Es ist Spargel- & Erdbeerzeit!

Es ist kaum zu übersehen, überall wo man hinsieht, Spargel und Erdbeeren. Alleine oder in Kombination, schon das satte rot und das kräftige grün und weiß der beiden lassen uns das Wasser im Mund zusammenlaufen. Heute bleiben wir aber vorerst mal beim Spargel.

Spargel ist sehr gesund – natürlich nur, wenn man ihn in der richtigen Saison und frisch isst. Spargel enthält viele Vitamine und Nährstoffe wie Vitamin A, C, E sowie Eisen, Kalzium und Proteine und hat praktisch fast keine Kalorien und viele Ballaststoffe, also auch super, wenn du abnehmen möchtest. Ballaststoffe helfen dabei, sich satt zu fühlen und das ist wiederum gut fürs abnehmen. Wissenschaftler haben auch herausgefunden, dass Spargel super gegen einen Kater helfen soll – also das nächste Mal, wenn du ein Gläschen zu viel hattest und dich am nächsten Morgen nach einem deftigen Frühstück fühlst, versuchs mal mit dem grünen Gemüse, angeblich hilfts.

Aber wir wollen dich nicht mit den gesundheitlichen Details von Spargel & Co langweilen, viel schöner ist, wie wir das wunderbare Gemüse verarbeiten können und welche köstlichen Rezeptideen es gibt. Wir haben uns auch nach veganen Alternativen für Spargelsaucen umgesehen und hier ist, was wir rausgefunden haben.

Beliebte Spargelrezepte:

Das wichtigste beim Spargel ist, dass er richtig geschält und zubereitet wird. Der grüne Spargel ist sehr einfach zuzubereiten, beim weißen Spargel wird es schon ein wenig kniffliger. Weißer Spargel muss gut und großzügig geschält werden, um danach nicht das Gefühl zu haben, man hat ein kleines Stück Holz im Mund. Bei der Zubereitung vom weißen Spargel haben wir von unseren Naturidyll Hotels Köchen ein paar tolle Tipps bekommen:

  • Zusätzlich zum Salz geben unsere Köche einen TL Zucker und einen EL Butter in einen großen Topf mit Wasser
  • Das Wasser zum Kochen bringen
  • Den geschälten Spargel hineinlegen, kurz aufkochen lassen und die Hitze anschließend reduzieren
  • Den Spargel je nach Dicke der Stangen ca. 12-15 Minuten ziehen lassen
  • Rausnehmen, abtropfen lassen und servieren

Wann ist der Spargel gar?

Um zu überprüfen, ob der Spargel fertig gekocht ist, als Garprobe mit einem Küchenmesser in das Ende einer Spargelstange stechen. Wenn er an der dicksten Stelle weich ist, aber noch etwas Widerstand bietet, ist er gar.

 

Rezeptideen

Tradtionell wird Spargel meistens mit Sauce Hollandaise, Kartoffeln oder gekochtem Schinken serviert, aber wir haben auch ein paar herrliche alternative Rezepte gefunden.

Vegane Sauce für Spargel

  • 400 g Brokkoli
  • 1200 g Kartoffeln (festkochend)
  • 400 g Cashewkerne
  • 6 EL Sesam
  • 1600 ml Wasser warm
  • 4 EL Zitronensaft
  • 200 g Margarine (vegan)
  • 200 g Kokolsöl
  • 4 TL Senf
  • 4 TL Pfeffer weiß
  • 4 TL Salz (Himalayasalz)
  • 4 TL Suppengewürz
  • 280 ml Kokosmilch oder Mandelmilch
  • 12 Stängel Kräuter

Zubereitung:
Die Kartoffeln schälen und sehr klein schneiden. Den Brokkoli waschen und zerkleinern und dann beides in einem Topf mit Salzwasser kochen, bis die Kartoffeln weich sind. Alle restlichen Zutaten mit dem Wasser in einen Mixer füllen und die Kartoffeln sowie den Brokkoli (zuerst Wasser abgießen) dazu geben. Für ein paar Minuten auf hoher Stufe mixen. Anschließend abschmecken und fertig. Die Sauce kann sofort serviert werden oder auch vorbereitet und im Kühlschrank aufbewahrt werden (hält mehrere Tage). Wenn es eine nicht vegane Variante sein soll, ersetzt man einfach die Margarine mit Butter und die Kokosmilch mit Sahne. Voilá!

Zitronensahne oder Orangensahne

  • 1 EL Margarine (vegan)
  • 2 EL Speisestärke oder Reismehl
  • 250 ml Soja-Sahne
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 1 TL Meersalz
  • Pfeffer nach Bedarf
  • 2 EL Zitronensaft oder Orangensaft (frisch gepresst)
  • 1 Prise Rohrzucker

Zubereitung:
In einem Topf die Margarine zerlassen und mit der Speisestärke eine Mehlschwitze herstellen und mit der Gemüsebrühe ablöschen. Die Sojasahne unterrühren und mit dem Zitronensaft oder Orangensaft, Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Die Sauce einige Minuten unter Rühren sämig einkochen lassen und servieren.
Man kann die Sauce auch sehr gut zu anderen Gemüsearten servieren.

 

Mal Lust auf was Neues?

Wenn du mal was Neues ausprobieren möchtest, dann probiers doch mal mit einer Spargel-Crème-Brûlée.
Zutaten für 4 Portionen:

  • 350 g weißer Spargel
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Kristallzucker
  • 60 g blanchierte Mandeln
  • 125 g Mascarpone
  • 125 ml Schlagobers
  • 1 Msp. Currypulver
  • 5 Eidotter
  • 4 TL brauner Zucker

Zubereitung:
Holzige Enden vom Spargel entfernen, die Stangen schälen und in Stück schneiden. Wasser in einem Topf aufkochen, Salz und Kristallzucker hineingeben und die Spargelstücke darin ca. 20min weich kochen.
Während es kocht, die Mandeln in einer Pfanne ohne Fett rösten.
Backrohr auf 150° C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Spargel abseihen und in einem Tuch möglichst viel Flüssigkeit ausdrücken. Spargel und Mandeln fein pürieren. Mit Mascarpone, Obers, Currypulver und Dottern verrühren. Durch ein feines Sieb streichen. Die Masse auf 4 Backförmchen verteilen. Ein tiefes Backblech mit Küchenpapier auslegen, die Förmchen draufstellen und auf mittlerer Schiene ins Rohr schieben. Heißes Wasser ins Blech gießen, sodass die Förmchen bis ca. 2 cm unter dem Rand im Wasser stehen. Auf mittlerer Schiene ca. 40 Minuten pochieren. Förmchen herausnehmen, ca. 30 Minuten abkühlen lassen und mindestens 4 Stunden kalt stellen.
Je 1 TL braunen Zucker auf die Crèmes streuen und mit einem Bunsenbrenner karamellisieren. Anschließend anrichten und servieren.

 

Wir wünschen dir einen Guten Appetit!

 

Die Naturidyll Hotels

In unseren Hotels wird besonders darauf geachtet, dass die Zutaten, die verarbeitet werden, frisch, regional und oft auch sogar aus dem eigenen Garten stammen. Eins haben alle Hotels auf jeden Fall gemeinsam – das Essen ist köstlich.

Alle Naturidyll Hotels hier im Überblick

 

 

 

Wollen Sie etwas hinzufügen?



Naturidyll

Naturfreundemagazin

Unser E-Mail Magazin mit regelmäßigen einzigartigen Angeboten

Indem Sie Ihre Daten an uns übermitteln, stimmen Sie zu, dass wir Ihre Daten speichern und verwenden dürfen, um Sie per E-Mail Newsletter zwei bis vier Mal im Monat über Neuigkeiten, Angebote und Aktionen der Naturidyll Hotels zu informieren. Die Einwilligung zum Erhalt unseres Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Es reicht ein formloses E-Mail an office@naturidyll.com. Der Newsletter wird über ein Newsletter-System zugeschickt, das eine Erfolgsmessung durchführt. Mehr dazu und über unsere Datenschutzbestimmungen erfahren Sie hier.

Copyright © NATURIDYLL. Alle Rechte vorbehalten.

Impressum | Datenschutz |

n.b.s marketing & sales | Webdesign aus Wien arket.io