Naturidyllischer Österreichurlaub in Tirol & Kärnten

Sommer, Sonne, Urlaubszeit! Bei dem schönen Wetter möchten wir uns am liebsten sofort für urlaubsreif erklären und in den nächsten Zug steigen! Für alle, denen es genauso geht wie uns, haben wir ein paar Österreich-Highlights gesammelt, die nur darauf warten, diesen Sommer von euch entdeckt zu werden. In Part 1 unserer dreiteiligen Reihe nehmen wir euch mit an die schönsten Orte in Tirol und Kärnten. Wanderschuhe eingepackt? Dann kann’s losgehen!

 

Wanderparadies Tirol

Wir sind überzeugt, im Teil mit „Land der Berge“ in der Bundeshymne war eindeutig von Tirol die Rede. Schließlich gibt es dort unglaubliche 573 Gipfel, die höher als 3000 m sind – auf Platz 2 liegt weit abgeschlagen mit „nur“ 96 solcher Gipfel Salzburg. Beeindruckende Alpenkulissen, die zum Wandern einladen, und wunderschöne Panoramablicke vom Gipfel stehen also in Tirol an der Tagesordnung.

Wenn der Berg ruft…

…dann heißt es Stiefel schnüren und nichts wie rauf auf die Wildspitze. Oder den Großen Rettenstein. Oder den Olperer. Auswahl gibt es auf jeden Fall mehr als genug! Darunter natürlich nicht zu vergessen den Großglockner, den höchsten Berg Österreichs. Der Großvenediger oder der Wilde Kaiser sind ebenfalls wahre Promis unter den Bergen und auf jeden Fall einen Besuch wert.

Abgesehen von den bekannten Bergen gibt es aber auch jede Menge Geheimtipps für Wanderer. Eine unserer Lieblingsrouten – der Stubaier Höhenweg – führt uns auf den Hohen Burgstall. Dort angekommen, lassen wir erst einmal den spektakulären Ausblick ins Stubaital auf uns wirken, bevor wir die letzten ein, zwei Kilometer zur Starkenburger Hütte hinter uns legen. Diese einfache Tour ist auch für Anfänger geeignet, man sollte jedoch trittsicher sein. Mit einer Gehzeit von ca. 2 ½ h ist die Route auch nicht allzu kräftezehrend und die wunderschöne Landschaft motiviert zusätzlich während des Aufstiegs.

Unsplash Großvenediger

Was meint ihr – Filmszene aus Heidi oder doch eine Wahnsinnsaufnahme vom Großvenediger?

 

Zillertaler Alpen: Sommerliche Schneeballschlacht gefällig?

Vom Stubaital führt uns unsere Reise weiter nach Nordosten ins Zillertal. Auch hier empfängt uns wieder eine Landschaft wie aus dem Bilderbuch: Herrlichstes Grün soweit das Auge reicht und Berge, die dem Bild den perfekten Rahmen verpassen. Zuerst wissen wir gar nicht, was wir als erstes machen möchten. Einen der Hochseilgärten erkunden? Einen Berg mit der Sommerbergbahn „bezwingen“ und gemütlich wieder ins Tal steigen? Den Hochgebirgs-Naturpark Zillertaler Alpen bewandern?

Schließlich entscheiden wir uns wegen der Hitze doch für etwas ganz anderes und fahren zum Flohpark am Hintertuxer Gletscher. Luis‘ Gletscherflohpark, auch bekannt als der höchste Spielplatz Europas (er liegt auf 3.250 Metern!), ist der perfekte Ort für eine kleine Abkühlung im Sommer, denn hier liegt das ganze Jahr über Schnee. Bobfahren und Schneeballschlachten im Juli – klingt erst mal ungewöhnlich, macht aber Riesenspaß!

Schneeballschlacht

Schneeballschlachten am Hintertuxer Gletscher geht auch im Sommer.

 

Naturidyll Hotel Magdalena

Das eigentliche Ziel unserer Reise liegt etwas weiter nördlich im Zillertal – das Gartenhotel Magdalena. Gastfreundschaft steht in diesem Hotel in jeder Hinsicht am Programm: Eine üppige Speisekarte und spezielle Aufmerksamkeiten für die vierbeinigen Begleiter (unter anderem ein Hundespielplatz, Hundeteich und sogar eine Hundedusche) sorgen dafür, dass sich hier von der Fleischesserin bis zum Veganer und vom Pudel bis zum Cocker Spaniel einfach jeder wohlfühlt!

Und weil nur im Hotel bleiben auf Dauer auch fad ist (obwohl, kann das beim vielfältigen Wellnessangebot vom Hotel Magdalena überhaupt passieren?) lädt auch die Umgebung rund um das Hotel zum Entdecken ein.

Man muss auch gar nicht lange suchen, um spannende Aktivitäten zu finden. In nur 8 min mit dem Auto ist man z. B. schon bei der Freiluftakademie und kann sich dort auf jede Menge Spaß und Abenteuer beim Rafting, Canyoning oder bei einer Bootstour freuen. Nur 5 Autominuten vom Hotel entfernt gibt es auch einen Freizeitpark, in dem man nicht nur kegeln, bouldern und Squash spielen, sondern auch in Tirols größtem Airparc Trampolin springen kann!

Hotel Magdalena Außenansicht

Kärnten

Etwas weiter im Osten überqueren wir im zweiten Teil unserer Reise die Grenze nach Kärnten. Nachdem wir uns in Tirol ordentlich ausgewandert haben, sind wir jetzt bereit für eine erfrischende Abkühlung im Wasser. Und wir haben Glück, denn was in Tirol die Berge sind, sind in Kärnten die Seen. Und wieder stehen wir vor der Qual der Wahl: An welchen See soll es gehen? Hier sind unsere 5 Favoriten:

Platz 5: Wörthersee

Zugegeben, der Wörthersee kann nicht wirklich als Geheimtipp bezeichnet werden, aber trotzdem darf er in einer Liste der Kärntner Seen nicht fehlen. Allein durch seine Größe und die charakteristische türkise Farbe ist der berühmteste See Kärntens definitiv einen Besuch wert. Der Wörthersee ist der ideale Ort für Schifffahrten, doch das warme Wasser verlockt auch zum Schwimmen. Neben dem See an sich bieten sich auch die umliegenden Orte (Velden, Maria Wörth und natürlich Klagenfurt) für einen kurzen Ausflug an.

Naturidyll Hotels Wörthersee Kärnten Werbung, Fotograf: Tine Steinthaler

Anlauf, Sprung, Erfrischung! Bild©Kärnten Werbung, Fotograf: Tine Steinthaler

 

Platz 4: Weissensee

Von der Luft aus betrachtet, könnte man ihn schon fast für einen Fluss halten, so lang gezogen ist der Weissensee. Oft wird dieser auch als der sauberste See Kärntens bezeichnet. Wer sich selbst von der Klarheit des Wassers überzeugen möchte, kann dies gerne bei einer Tauch-Expedition machen. In einer Schnupperstunde, bei einem Spezialkurs oder während eines Ganztages-Tauchausflugs offenbart sich die vielfältige Unterwasserwelt des Weissensees mit Karpfen, Hechten, Barschen und vielen weiteren Fischen. Es gibt auch immer wieder Workshops, in denen man die Tier- und Pflanzenwelt des Weissensees auch noch einmal mit einem Guide erkunden kann.

Naturidyll Hotels Weissensee ©Kärnten Werbung, Fotograf: Edward Gröger

Kärnten oder Photoshop? Eine Frage, die wir uns auf unserer Reise durch diese Bilderbuchlandschaften öfter stellten. Bild©Kärnten Werbung, Fotograf: Edward Gröger

 

Platz 3: Längsee

An den naturbelassenen Stränden des Längsees lässt es sich besonders gut entspannen – wahrscheinlich auch deshalb, weil dieser See weniger touristisch ist als z. B. Wörthersee oder Millstätter See. Dementsprechend grün und idyllisch ist auch die Landschaft rund um den See. Ein kleiner Abstecher ins benachbarte St. Georgen ist auch lohnenswert, immerhin hat dort die Burg Hochosterwitz ihre Heimat. Das Besondere daran: Sie wird seit dem Jahr 1600 von einer Ehrengarde beschützt, die auch heute noch der Tradition und der Fürstenfamilie treu geblieben ist.

Naturidyll Hotels Burg Bild©Kärnten Werbung, Fotograf: Gert Steinthaler

Burg Hochosterwitz: Der erste Eindruck ist schon einmal vielversprechend. Bild©Kärnten Werbung, Fotograf: Gert Steinthaler

 

Platz 2: Afritzer See

Ein weiterer Anlaufpunkt für Urlaub abseits der Menschenmassen ist der Afritzer See. Er ist ebenfalls naturbelassen und das Wasser hat sogar Trinkwasserqualität. Motorboote sind im gesamten See nicht erlaubt, deshalb ist man – egal ob man nun gemütlich im Grünen neben dem See ein Buch liest, oder eine Runde im Wasser dreht – nur von angenehmer Ruhe umgeben. Der Promenadenweg rund um den See und verschiedene Wanderwege laden außerdem zu Spaziergängen und zur Bewegung in der Natur ein.

Naturidyll Hotels Afritzersee Bild©Kärnten Werbung, Fotograf: Edward Gröger

Aktivitäten für die ganze Familie am Afritzer See. Bild©Kärnten Werbung, Fotograf: Edward Gröger

 

Platz 1: Pressegger See

Auch bekannt als die „Badewanne des Gailtals“ ist der Pressegger See ein beliebtes Ausflugsziel für Groß und Klein. Woher der Spitzname Badewanne kommt, wird spätestens dann klar, wenn man die Zehen ins Wasser streckt: Mit einer Temperatur von 28 °C kommt der See einem warmen Bad tatsächlich ziemlich nahe. Außerdem verfügt der Pressegger See über den zweitgrößten Schilfgürtel Österreichs, übertroffen nur vom Neusiedler See. Auf dem Slow Trail kann man die Pflanzen dann auch gebührend bewundern, begleitet

von Schildern mit meditativen Sprüchen. Einfach Entschleunigung pur!

Naturidyll Hotels Presseggersee Bild©Kärnten Werbung, Fotograf: Uwe Geissler

Der Pressegger See im Sonnuntergang – Ein bisschen Kitsch gehört schließlich dazu. Bild©Kärnten Werbung, Fotograf: Uwe Geissler

 

Berghotel Presslauer

Nur 25 min vom Pressegger See entfernt befindet sich übrigens gleich die Unterkunft für deinen Kärnten Urlaub: Das Naturidyll Hotel Presslauer. Ganz nach dem Motto „Natur erleben mit der ganzen Familie“ ist in diesem familiengeführten Hotel für jeden etwas dabei: Entspannung im Wellness-, Spa- und Saunabereich, jede Menge tierische Hotelbewohner und Spielmöglichkeiten für die Kinder. Und natürlich der hauseigene Naturschwimmteich, der gerade an heißen Tagen für die nötige Abkühlung sorgt. Badespaß mit beeindruckendem Ausblick auf die Karnischen Alpen ist hier nur einen Sprung ins kristallklare Nass entfernt!

spatsommer im berghotel presslauer

hotel preßlauer

Die Abkühlung liegt im Hotel Presslauer direkt vor der Haustür.

Also ich weiß ja nicht, wie es euch geht, aber wir können es nach diesem Artikel auf jeden Fall kaum noch erwarten, all diese Orte endlich wieder persönlich zu besuchen. Im nächsten Beitrag nehmen wir euch dann mit nach Salzburg, in dem gleich vier Naturidyll Hotels und natürlich wieder jede Menge interessante Ausflugsziele auf euch warten!

Wollen Sie etwas hinzufügen?



Naturidyll

Naturidyll-News-Updates

Unser E-Mail Magazin mit regelmäßigen einzigartigen Angeboten


Indem Sie Ihre Daten an uns übermitteln, stimmen Sie zu, dass wir Ihre Daten speichern und verwenden dürfen, um Sie per E-Mail Newsletter zwei bis vier Mal im Monat über Neuigkeiten, Angebote und Aktionen der Naturidyll Hotels zu informieren. Die Einwilligung zum Erhalt unseres Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Es reicht ein formloses E-Mail an office@naturidyll.com. Der Newsletter wird über ein Newsletter-System zugeschickt, das eine Erfolgsmessung durchführt. Mehr dazu und über unsere Datenschutzbestimmungen erfahren Sie hier.

Naturidyll Hotels Logo Weiß
Umweltzeichen
Gaph - Book Hotels all over the world

Top Angebote

Kontakt

office(at)naturidyll.com

+43 (1) 8673660-16

Copyright © NATURIDYLL. Alle Rechte vorbehalten.

Impressum | Datenschutz | Cookie-Einstellungen

n.b.s marketing & sales | Webdesign aus Wien arket.io