Porridge: Neues aus der Food-Trend-Küche

Porridge? Ja, Porridge! Wir sind der Frage nachgegangen, was Porridge überhaupt ist und warum er 2016 als eines der Food-Trends schlecht hin gehyped wird.

Begonnen hat unsere Recherche in einem wunderschönen Showroom- dem RoughCutStudio im 9. Bezirk in Wien. Hier versammelten sich begeisterte Food-Blogger, Foodies, sowie die ORF Ernährungsexpertin Angelika Kirchmaier zum Bio- Porridge Taste and Talk Frühstück von VERIVAL, einer Tiroler Biomanufaktur mit wirklich ausgezeichneten Bio-Porridge-Produkten.

Jetzt so circa einen Monat nach der Veranstaltung, schwelgen wir hier im Büro in Erinnerungen an den herrlichen riesen großen Holztisch der reichlich mit Beeren, Nüssen und Smoothies bunt gedeckt war -und wünschen uns wenigstens eine kleine Portion von den Porridge Kreationen, die da so herrlich frisch aus der Show-Küche, serviert wurden. Deshalb wird bei uns heute in der Mittagspause auch Porridge gekocht.

Hier gibt's fünf gute Gründe, warum Porridge auch auf deiner Einkaufsliste nicht fehlen sollte: 

1: Porridge ist so etwas von Retro

Porridge ist im Grunde genommen warmer Haferbrei, der auf die verschiedensten Weisen, je nach persönlichem Geschmack und Ernährungsform zubereitet werden kann – deshalb liegt er auch bei Vegetariern & Veganern hoch im Kurs! So kann er entweder mit normaler Milch, Hafermilch, Sojamilch, etc. oder Wasser zubereitet werden, da ist sicher für Jeden was dabei! Nicht nur in Schottland hat er eine lange Tradition, sondern auch bei uns in Österreich können sich wahrscheinlich viele an Omas gut gemeinten Haferbrei – oder auch Haferschleim erinnern. Mit dieser Mahlzeit hat der Super-Porridge von 2016 aber nur noch bedingt etwas zu tun.

2: Porridge ist so flexibel wie unsere Work-Life-Balance

Wir kennen das natürlich alle – der Magen knurrt, aber eigentlich haben wir überhaupt keine Zeit etwas zu kochen und jeden Tag Pasta essen ist mit der Zeit auch irgendwie fad. Das tolle an Porridge ist, dass man ihn süß oder salzig, warm oder kalt, mit Nüssen, Beeren, oder auch herzhaft mit Lauch und Tomaten genießen kann. Ganz nach dem Motto: I did it my way!

3: Porridge ist das neue Risotto

Ja…zugegeben, das ist ein bisschen weit aus dem Fenster gelehnt – aber viele eingefleischte Porridge Fans schwören neben der klassischen süßen Variante auf eine pikante Zubereitung - wie beispielsweise mit Lauch&Tomaten. Die Textur geht wirklich in Richtung Risotto und schmeckt, vor allem mit Parmesan verfeinert super gut. Zudem ist die Zeitersparnis beim Kochen aufgrund der viel kürzeren Garzeit enorm. 1:0 für den herzhaften Porridge.

4: Energieschub gefällig? Porridge bringt’s

Energie los? Ausgelaugt? Nach dem Aufstehen immer noch müde? Unsere Antriebskraft kann natürlich aufgrund von vielen verschiedenen Einflussfaktoren (schlaflose Nächte, anstrengender Job, durchgängig schlechtes Wetter…you name it! ) geschwächt sein. Hier helfen aber auch oftmals kleine Tricks zum Beispiel das richtige Frühstück. Und tadaaa-  auch hier kann unser Allrounder Haferbrei punkten.  In Vietnam ist zum Beispiel eine warme Suppe in der Früh, die beliebte „Pho“, ein unverzichtbares Muss für einen gelungenen Start in den Tag.

Der Hintergrund:  Eine warmes Früchstück wärmt den Körper und lässt die Leistungskurve langsam ansteigen – mit dem Ergebnis, dass wir weniger schnell müde werden und fit und vital in den Tag starten können.

5: Die Zubereitung – super easy

Ich bin durch meine Recherchen voll auf den Geschmack gekommen und habe meinen ersten „Super-Haferbrei“ klassisch mit Milch, Honig&Zimt  für ungefähr 3 Minuten in einem Topf am Herd köcheln lassen ( hier ist das Verhältnis 1: 1, also eine Tasse Haferflocken 1 Tasse Flüssigkeit) und dann anschließend mit frischen Äpfeln verfeinert.

Wie Ihr seht – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, also probiert Porridge doch einfach mal bei Euch zu Hause aus. Mit den Mengen könnt Ihr natürlich variieren, die einen lassen den Porridge vielleicht auch ein bisschen länger am Herd, um ihn ein mehr eindicken zu lassen.

Wer es sich noch einfacher machen möchte, kann auch fertige Porridge-Mischungen zum Beispiel von Verival, einer Tiroler Biomanufaktur, im Supermarkt kaufen.

Also dann: Her mit dem Porridge und ran an den Herd! 🙂 Viel Spass dabei!

Hier könnt ihr Euch durch die herrlichen Porridges von VERIVAL klicken.

Wollen Sie etwas hinzufügen?



Naturidyll

Naturidyll-News-Updates

Unser E-Mail Magazin mit regelmäßigen einzigartigen Angeboten


Indem Sie Ihre Daten an uns übermitteln, stimmen Sie zu, dass wir Ihre Daten speichern und verwenden dürfen, um Sie per E-Mail Newsletter zwei bis vier Mal im Monat über Neuigkeiten, Angebote und Aktionen der Naturidyll Hotels zu informieren. Die Einwilligung zum Erhalt unseres Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Es reicht ein formloses E-Mail an office@naturidyll.com. Der Newsletter wird über ein Newsletter-System zugeschickt, das eine Erfolgsmessung durchführt. Mehr dazu und über unsere Datenschutzbestimmungen erfahren Sie hier.

Naturidyll Hotels Logo Weiß
Umweltzeichen
GAPH Logo weiß freigestellt (1)

Top Angebote

Kontakt

office(at)naturidyll.com

+43 (1) 8673660-16

Copyright © NATURIDYLL. Alle Rechte vorbehalten.

Impressum | Datenschutz | Cookie-Einstellungen

n.b.s marketing & sales | Webdesign aus Wien arket.io