DIY’s für deinen Hund

Brrr… in den letzten Tagen war es wieder so richtig kalt. Gerade im Winter durch die eisigen Temperaturen draußen und der trockenen Heizungsluft drinnen wird unsere Haut ja ziemlich strapaziert und trocknet aus. Leider kämpfen mit diesen Wetter Extremen auch unsere Vierbeiner. Damit ist es aber noch nicht gegessen, denn Streusalz, Splitt und Frost beanspruchen zusätzlichen die Fußballen deines Hundes sodass sie oftmals rissig werden. Meistens sind die Pfoten dann auch sehr schmerzempfindlich und die ganze Situation ist ziemlich unangenehmen für deinen Hund.

Auch bei unserem Haustier ist es für uns bei den Naturidyll Hotels sehr wichtig zu wissen, was wir unserem Hund auf die Pfoten schmieren. Hier kommen keine 0815 Produkte zum Einsatz die ggf. noch Paraffine oder Erdöl enthalten könnten. Wir setzen wie auch bei uns selbst auf Naturkosmetik. Da wir die Produkte auch gerne selbst herstellen möchten wir heute ein Rezept mit dir teilen, womit du schnell und einfach einen Pfotenbalsam für deinen Hund herstellen kannst.

Pfotenbalsam für trockene und rissige Hundepfoten

Du benötigst folgende Zutaten:

  • 80 ml Olivenöl
  • 30 g Sheabutter
  • 15 g Bienenwachs
  • 20 g Baumharz von Fichten, Kiefern oder Tannen
  • 3 TL getrocknete Ringelblütenblätter
  • ein Glas oder einen Salbentiegel
  • Nylonstrumpf
  • feines Sieb oder einen Kaffeefilter zum Abseihen

So gehts:

  • Harz in den Nylonstrumpf geben und verschließen
  • Olivenöl, Blütenblätter und Harz samt Beutel in ein hitzebeständiges Glas geben und auf dem Herd im Wasserbad 30 Minuten lang bei maximal 60 Grad ziehen lassen. Evtl. kann es sein, dass du ein wenig länger brauchst, je nachdem wie schnell sich das Harz im Öl löst.
  • Leinenbeutel samt Harzrückstände entfernen und den Ölauszug durch ein Sieb abseihen
  • Den Auszug inkl. Bienenwachs nochmals in einem hitzebeständigen Glas im Wasserbad erwärmen, so lange bis das Wachs geschmolzen ist. Das Wasser soll dabei nicht kochen!
  • Danach das Glas aus dem Wasserbad nehmen und die Sheabutter darin schmelzen lassen und einrühren, bis eine homogene Masse entsteht.
  • Mit einigen Tropfen auf einen kalten Untergrund kannst du testen um die Konsistenz zu fest ist. Sollte sie zu fest sein, dann gib einfach noch ein wenig Olivenöl dazu. Sollte es zu flüssig sein, füge noch etwas Bienenwachs hinzu.
  • Fertige Salbe in dein Glas abfüllen und fertig 🙂

Den Balsam solltest du vor dem Spazierengehen auf die Pfoten deines Vierbeiners auftragen und gründlich verreiben. Du kannst den Balsam aber auch auf bereits entstandene Verletzungen schmieren um den Heilungsprozess zu fördern und die Schmerzen zu lindern.

… bei einer Verletzung hat dein Wuffi noch mehr Liebe und Fürsorge verdient. Bekanntlich geht ja Liebe auch durch den Mage, darum haben wir hier noch zwei weitere DIY’s für dich. Diesmal gehts aber um die köstlichere Variante 🙂 Deshalb haben wir hier zwei Hundekuchen Rezepte für dich.

Hundekuchen selbst machen

Passend zu unserem Naturidyll Hotel Steinschalerhof und dessen Wildkräuterküche haben wir heute ein besonders gesundes Leckerli-Rezept für dich: Wildkräuter Hundekekse

Wildkräuter sind sehr mineralstoff- und vitaminreich und enthalten viele gesundheitsfördernde Inhaltsstoffe. Darum sind wir große Fans davon 🙂

Du benötigst folgende Zutaten:

  • 250 g Haferflocken
  • 3 Eier
  • 100 g magere Leberwurst
  • eine halbe Handvoll frische Wildkräuter
  • ggf. etwas Sonnenblumenöl

So gehts:

  • Kräuter grob schneide und mit den restlichen Zutaten vermengen.
  • Mit dem Pürierstab zu einer cremigen Masse mixen. Falls die Masse etwas zu fest ist, dann gib ein wenig Sonnenblumenöl hinzu.
  • Die Masse auf ein Backpapier ausrollen und mit Formen ausstechen oder in kleine Happen schneiden.
  • Im Ofen bei 180 Grad rund 15 Minuten backen.

Wenn es doch ein wenig größer für deinen Vierbeiner ausfallen soll, dann haben wir hier noch den wahrscheinlich besten Hundekuchen des Zillertals für dich. Vierbeiner im Naturidyll Hotel Magdalena erfreuen sich daran immer sehr, wenn sie vor Ort sind.

Du benötigst:

  • 100 g Hühnerleber
  • 100 g Sojamehl
  • 150 g Vollkorn- und Weizenmehl
  • 1 Ei
  • 2 EL Butter
  • 1 EL Haferflocken

So gehts:

  • Die Leber pürieren und mit allen übrigen Zutaten zu einem festen Teig verrühren.
  • Den Teig zu kleinen Kugeln formen und auf ein Backblech legen.
  • Bei 180 Grad circa 10 Minuten backen.

So einfach kannst du gesundes und leckeres für deinen Vierbeiner zaubern 🙂 Viel Spaß beim Nachmachen.

 

Wollen Sie etwas hinzufügen?



Naturidyll

Naturfreundemagazin

Unser E-Mail Magazin mit regelmäßigen einzigartigen Angeboten


Indem Sie Ihre Daten an uns übermitteln, stimmen Sie zu, dass wir Ihre Daten speichern und verwenden dürfen, um Sie per E-Mail Newsletter zwei bis vier Mal im Monat über Neuigkeiten, Angebote und Aktionen der Naturidyll Hotels zu informieren. Die Einwilligung zum Erhalt unseres Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Es reicht ein formloses E-Mail an office@naturidyll.com. Der Newsletter wird über ein Newsletter-System zugeschickt, das eine Erfolgsmessung durchführt. Mehr dazu und über unsere Datenschutzbestimmungen erfahren Sie hier.

Naturidyll Hotels Logo Weiß
Umweltzeichen
Gaph - Book Hotels all over the world

Top Angebote

Kontakt

office(at)naturidyll.com

+43 (1) 8673660-16

Copyright © NATURIDYLL. Alle Rechte vorbehalten.

Impressum | Datenschutz |

n.b.s marketing & sales | Webdesign aus Wien arket.io