10 To Do’s für deinen Garten im Frühling

Gerade jetzt, wo wir sehr viel Zeit zuhause verbringen, können wir uns doch schon ein wenig um unseren Garten kümmern. Zwar gab es in den letzten Wochen immer wieder einen kleinen Wintereinbruch in Teilen von Österreich, doch wir hoffen sehr stark, dass sich der Winter bald verabschiedet und den Frühling einkehren lässt.

Es gibt natürlich einiges zu tun im Frühlingsgarten und damit du den Überblick nicht verlierst, gibts von uns wieder eine To Do Liste. Mit diesem kontrollierten Start in die neue Gartensaison geht definitiv nichts schief 🙂

10 To Do’s für deinen Frühlingsgarten

1. Gartengeräte auf Vordermann bringen

Wer das im Herbst schon gemacht hat, der hat jetzt natürlich einen wesentlichen Vorteil. Ansonsten müssen diese Arbeiten eben jetzt gemacht werden… Auch das gehört zur Gartenarbeit dazu. Spaten, Scheren und andere Geräte gehören gesäubert, teilweise geschärft und einmal wieder geölt. Gefäße, Rankgitter oder Frühbeete gehören gesäubert und auch der Rasenmäher freut sich über einen kleinen Service.

2. Anschlüsse, Leitungen und Regenrinnen spülen und Reinigen

Wasserleitungen und Anschlüsse sind ja im Winter meistens still gelegt und gehören vor der Inbetriebnahme gehören diese einmal durchgespült, damit sich dort keine Keime und Verschmutzungen bilden können. Auch die Regenrinne dankt es dir, wenn du sie vom restlichen Laub befreist, damit Verstopfungen kein größeres Übel anrichten können.

3. Frühjahrskur für deinen Rasen

Wir haben ja soeben schon über das restliche Laub gesprochen, dieses gehört jetzt komplett vom Rasen entfernt. Denn dein Rasen sehnt sich nach frischer Luft und möchte richtige belüftet werden, damit er wieder saftig grün wachsen kann. Das Auslüften ist wichtig, damit dein Rasen keine Krankheiten auffängt und sich kein Schimmelbefall bilden kann.

Jetzt im Frühjahr ist auch die richtige Zeit, um deinen Rasen zu düngen. Gemäht wird erst, sobald die Nächte frostfrei sind und dein Rasen die ersten 5cm Höhe erreicht hat. Warte hier also ruhig ein wenig länger und greife nicht zu schnell zum Rasenmäher.

4. Beete fit machen

Sobald es nicht mehr friert in der Nacht, kannst du dich auch schon um deine Beete kümmern. Entferne auch hier das restliche Laub und schneide dürre und verwelkte Stängel und Pflanzen zurück. Schau auch darauf, dass auf deine Stauden kein Laub mehr liegt, immerhin will deine Staude auch frische Luft und keinen Schimmelbefall.

5. Kompostieren

Nicht nur deine Beete sondern auch teilweise Rasenstellen und Sträucher freuen sich darauf, wenn du ihnen im Frühjahr mit frischem Humus etwas Gutes tust. Belüfte deine Beete und andere Stellen indem du das Erdreich etwas auflockerst bevor du den Kompostdünger hinzugibst. Am besten siebst du die Komposterde vorher durch, so kommt garantiert nur reiner Humus in dein geliebtes Beet. Der Boden wird mit der Zugabe von frischen Humus gepflegt und mit Nährstoffen versorgt.

6. Unkraut jäten

Immer dieses lästige Unkraut… Löwenzahn und Brennnessel halten Gartenbesitzer gerne auf Trab. Doch dieses Jahr kommen die beiden nicht in die Biotonne sondern in den Kochtopf. Denn die besten Unkrautbeseitiger sind Messer und Gabel 😉 Wildkräuter sind sehr gesund und nährstoffreich für uns Menschen. In deinem Garten wachsen so viele ungesunde Pflanzen auch außerhalb deines Gartens. Beschäftige dich doch einmal ein bisschen mehr damit und nütze, was dein Garten dir schenkt.

7. Pflanzen säen

Viele Hobby-Gärtner säen bereits an den ersten Frühlingstagen aus, andere wiederum ziehen sich die Pflänzchen schon vorab im eigenen Haus groß, um sie später im Beet zu platzieren. Beides ist möglich, hier muss jeder selber schauen, was für ihm die bessere Option ist.

Sobald das erste Grün in deinen Beeten gewachsen ist, erkennst du auch schon die ersten kahlen Stellen und kannst hier noch einmal zusätzlich einsäen oder bepflanzen.

8. Bäume und Sträucher zurückschneiden

Obstbäume, immergrüne Gehölzer und Sträucher können im Frühjahr zurückgeschnitten werden, damit auch in dieser Saison wieder eine ertragreiche Ernte ansteht. Hier sollte man jedoch nicht all zu lange warten, lieber früher als zu spät die Schere ansetzen. Auch wenn uns Gärnter*innen oftmals der Gedanke an das gnadenlose Zurückschneiden weht tut, gilt hier oftmals umso mehr desto besser 🙂 Die Gewächse sind sehr hartnäckig und überstehen das.

9. Gartenzaun, Wege und Gartenzwerge gehören zum Gesamtbild

Die vergangen Jahre können Spuren auf deinem Gartenzaun hinterlassen haben, darum solltest du gerade im Frühjahr die Zeit mal wieder nutzen um ihm einen neuen Glanz zu verleihen. Ggf. gehört er abgeschliffen und neu gestrichen, um wieder ins Gesamtbild zu passen. Aber auch deine Wege zwischen den Beeten oder im Garten freuen sich über ein wenig Pflege. Entferne auch hier das Unkraut oder ggf. das Moos. Zum Schluss, solltest du auch deinen Deko Freunden eine kleine Frühjahrswäsche gönnen 🙂 Ein sauberer Gartenzwerg sieht viel glücklicher aus.

10. Gartenmöbel herausholen und genießen

Nach der ganzen Arbeit kannst du dir schon deine Gartenmöbel schnappen, um die ersten warmen Frühlingstage so richtig zu genießen. 🙂

 

Der Garten als Rückzugsort

Im Naturidyll Hotel Landhofmühle im Burgenland findest du einen gemütlichen und ruhigen Garten, indem du dich zurückziehen kannst. Lausche dem Summen der Insekten, rieche den Duft der Blumen und beobachte die Vögel, wie sie über dir hinwegfliegen. Ein herrlicher Ort, um mal wieder so richtig zu entspannen und die Seele baumeln lassen. Ob bei einem guten Glas heimischen Wein unter dem Kastanienbaum oder mit einem guten Buch und einem ausführlichen Sonnenbad auf der Liege.

Entdecke jetzt den Garten des Naturidyll Hotels Landhofmühle

 

Quelle: https://www.t-online.de/heim-garten/garten/id_45655882/gartenarbeit-im-fruehling-diese-arbeiten-stehen-jetzt-an.html

Wollen Sie etwas hinzufügen?



Naturidyll

Naturfreundemagazin

Unser E-Mail Magazin mit regelmäßigen einzigartigen Angeboten


Indem Sie Ihre Daten an uns übermitteln, stimmen Sie zu, dass wir Ihre Daten speichern und verwenden dürfen, um Sie per E-Mail Newsletter zwei bis vier Mal im Monat über Neuigkeiten, Angebote und Aktionen der Naturidyll Hotels zu informieren. Die Einwilligung zum Erhalt unseres Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Es reicht ein formloses E-Mail an office@naturidyll.com. Der Newsletter wird über ein Newsletter-System zugeschickt, das eine Erfolgsmessung durchführt. Mehr dazu und über unsere Datenschutzbestimmungen erfahren Sie hier.

Naturidyll Hotels Logo Weiß
Umweltzeichen
Gaph - Book Hotels all over the world

Top Angebote

Kontakt

office(at)naturidyll.com

+43 (1) 8673660-16

Copyright © NATURIDYLL. Alle Rechte vorbehalten.

Impressum | Datenschutz |

n.b.s marketing & sales | Webdesign aus Wien arket.io