Kinder Herbst

Familienzeit im Herbst

Wenn es jetzt wieder früher dunkel wird und die Temperaturen nicht mehr so hochsommerlich sind, dann verbringt man wieder mehr Zeit drinnen und zieht sich in die gemütlichen Vier-Wände zurück. Die langen Sommernächte tauschen wir gegen gemütliche Spieleabende und statt dem Sommerkleid freuen wir uns schon auf kuschelige Strickpullis und gestrickte Socken. Der Herbst, so voller Veränderung, kann schon was – und wenn man diese Zeit dann auch noch mit seinen Liebsten teilt, ist das wirklich fein. Darum widmen wir uns in diesem Beitrag ganz dem Thema Familie. Wieso der Herbst Familienzeit ist und welche Aktivitäten und Tipps jetzt besonders spannend sind, haben wir für dich recherchiert. Einfach weiterlesen. 😉

Eine Liste mit vielen spannenden (und kostenlosen!) Herbstaktivitäten für Kinder findest du ganz unten zum Herunterladen. Gleich ausdrucken und an den Kühlschrank hängen.

Zeit der Veränderung – kreativ werden

Wenn sich die Natur in neue Farben hüllt und sich komplett verändert, regt das auch unsere Kreativität an. Deshalb ist jetzt der ideale Zeitpunkt ein kreatives Hobby auszuleben. Wie wär’s mit Häkeln, Malen, Kalligrafie oder Seife herstellen? Auch töpfern finden wir super spannend und möchten es unbedingt einmal ausprobieren. Im Naturidyll Hotel Landhofmühle kann man zum Beispiel einen Töpferkurs besuchen. Es gibt so viele Möglichkeiten sich kreativ auszuleben – man muss sich nur die Zeit dafür nehmen. Welches kreative Hobby hast du oder was steht noch auf deiner „Unbedingt-ausprobieren-Liste“?

Herbst, die Jahreszeit, die uns lehrt, dass Veränderung schön sein kann.

Auch für die Kleinen ist diese Jahreszeit spannend, denn draußen gibt es viel zu entdecken! Bunte Blätter, Kastanien und Eicheln zieren den Waldboden und vielleicht auch bald das Haus? Aus den Waldschätzen kann man tolle Sachen, wie Laternen oder Kastanientiere, basteln. Spielerisch können die Kinder die unterschiedlichen Laubbäume kennen lernen und sich mit den bunten Blättern kreativ austoben. Aus herbstlichen Naturmaterialien könntest du auch einen schönen Türkranz basteln. Eine kostengünstige Möglichkeit, um einen verregneten Nachmittag zu überbrücken, ist das Schnitzen von Kartoffelstempeln. Das braucht nicht viel Vorbereitung und macht unglaublich viel Spaß (nicht nur den Kindern :)). Mit der richtigen Farbe kann man nicht nur Papier, sondern auch T-Shirts, Turnbeutel oder Geschirrtücher bedrucken. Dann hat man auch gleich schon das nächste Weihnachtsgeschenk parat.

Kastanientiere

Sie gehören einfach zum Herbst, die lustigen Kastanienmännchen. 🙂

Raus in die Natur – mit der ganzen Familie

Die Sonne strahlt noch kräftig – das muss man ausnutzen! Jetzt ist die ideale Saison um noch einen Spätsommer/Herbst Kurzurlaub zu machen. Die Hauptsaison ist vorüber, und damit auch der Besucheransturm. Die ganze Familie eingepackt geht’s raus in die Berge und in die Natur, um nochmal richtig Energie zu tanken vorm Winter. Ob ein Tagesausflug oder ein ganzes Wochenende Familienaction – Hauptsache gemeinsam Zeit verbringen.

Eine Wanderung mit Hüttenbesuch eignet sich bestens für Groß und Klein. Die positiven Auswirkungen eines Wandertags kannst du übrigens hier nachlesen. Aber Achtung: Danach willst du garantiert sofort in deine Wanderschuhe schlüpfen und losstarten. 😉 Und ein kleiner Tipp von uns: Die Begeisterung fürs Wandern erhöht sich bei Kindern enorm, wenn der beste Freund oder die beste Freundin auch mitkommen kann. Die spätsommerliche Naturkulisse kann man aber auch auf zwei Rädern entdecken. Wer sich auch im Urlaub auf den Sattel schwingen möchte, aber keine Lust hat, den kompletten Familien Fuhrpark mitzunehmen, der hat Glück, denn viele Hotels haben einen eigenen Fahrradverleih dabei. Man muss aber nicht weit weg – auch in der Region lassen sich bestimmt schöne Radwege finden, die eine Fahrradtour mit der ganzen Familie Wert sind.

Wandern mit der Familie im Herbst

Rauf auf den Berg und das schöne Herbstwetter genießen.

Wandern und Radfahren ist dir zu langweilig, denn du und deine Familie mögen es lieber actionreicher und außergewöhnlicher? Dann seit ihr im Naturidyll Hotel AlpenOase richtig. Dort gibt es direkt beim Hotel einen Parcours zum Bogenschießen. Wir haben hier schon ausführlicher berichtet. Die Mischung aus Bewegung, Konzentration, Ruhe und Erholung in der Natur macht diesen Sport super spannend – nicht zu vergessen das Erfolgserlebnis, wenn man genau in die Mitte trifft.

Zur Info: Bogenschießen im Naturidyll Hotel AlpenOase ist ab ungefähr 6 Jahren möglich (je nach körperlicher Verfassung).

Volltreffer! Die erfahrenen Schützen sind mit der Leistung zufrieden.

Der April.. äh Herbst macht was er will

Mit Schönwetter Aktivitäten sind wir versorgt, aber für gewöhnlich zeigt sich der Herbst auch öfter von seiner nassen Seite. Kein Grund zur Sorge, denn auch ein Regentag kann zum Abenteuer werden. Viele Indoor Aktivitäten für Familien lassen das kalte Wetter schnell vergessen. Bei einem Museumsbesuch kann man interaktiv die Welt entdecken. Spezielle Führungen für die Kleinsten ermöglichen einen kindgerechten Zugang zu den Themen. Spannend und lehrreich zugleich.

Aber manchmal möchte man es auch einfach nur ruhig angehen. Eine gemütliche Couch und ein guter Film oder ein spannendes Buch… denn auch dafür ist der Herbst da. Wann hast du das letzte Mal einen Kinoabend zu Hause gemacht? Mit Popcorn und allem was dazugehört? Na dann wird es wieder Zeit – jetzt ist die perfekte Zeit dazu.

Regen heißt noch lange nicht, dass man im Haus bleiben muss! Gummistiefel anziehen, von Pfütze zu Pfütze springen und im Regen spazieren gehen. Auf der Suche nach der größten Pfütze, ohne Rücksicht auf nasse Füße/Kleidung, kann jede/r nochmal Kind werden. Wenn das Wasser aus den Stiefeln schwappt und die Gesichter strahlen, dann hat man alles richtig gemacht. Aber danach ganz schnell ab unter die heiße Dusche! 🙂

Regenpfütze

Wenn das Wasser nur so spritzt, wird der graue Regentag zum Erlebnis!

Bunter Herbst – auch auf dem Teller

Nicht nur die Natur wird bunt, sondern auch der Korb gefüllt mit der Ernte aus dem Garten, kann sich sehen lassen. Denn bevor der Winter beginnt, hat die Natur noch eine breite, und vor allem bunte Palette an Obst und Gemüse für uns. Kürbis, rote Beete, Äpfel, Karotten, Tomaten, Kastanien, Zwetschen… die Liste ist lang. Besonders aber der Kürbis hat es uns im Herbst angetan. Er schmeckt nicht nur gut, sondern strotzt nur so vor Vitaminen, Mineralstoffen und sättigenden Ballaststoffen. Der Klassiker ist und bleibt die Kürbiscremesuppe. Obendrauf ein bisschen Kürbiskernöl und das typische Herbstgericht ist perfekt.

Gemüsekorb im Herbst

Das Auge isst mit! Frische Zutaten aus dem Garten schmecken noch immer am besten!

 

Bewusst Zeit für die Familie nehmen – das ist unser Motto für den Herbst. Und weil man diesen Blogbeitrag schlecht auf die Familienpinnwand hängen kann, haben wir für dich unsere Herbstaktivitäten zum Ausdrucken zusammengefasst. So steht einem abwechslungsreichen Herbst nichts mehr im Wege – da hat Langeweile keine Chance.

Hier Downloaden: 10 Herbstaktivitäten für Kinder

Hast du weitere Tipps und Vorschläge, dann schreib sie uns gerne in den Kommentaren!

Edelweiss ©Rast.Los.Gelöst

Naturidyll Hotel Edelweiss | Gaumenfreuden, Berglust & Europas erster Green Spa

Bloggerreise ins Naturidyll Hotel Edelweiss mit Julia und Dajana vom Blog Rast.Los.Gelöst.

Autor: Julia und Dajana von Rast.Los.Gelöst
Fotos: ©Rast.Los.Gelöst

 

Das Jahr 2020. Ein Jahr, das uns so schnell nicht aus dem Kopf gehen wird

COVID -19 hat nicht nur unseren Alltag verändert, sondern vor allem auch das Mindset unserer Gesellschaft. Regionalität, Nachhaltigkeit und der Support lokaler Wirtschaftsbetriebe sind heute mehr als jemals zuvor gelebte Werte statt banaler Buzzwords. Urlaub in Österreich hat einen unfassbaren Aufschwung. Die Auswahl an Hotels, welche auf ressourcenschonenden und umweltbewussten Tourismus achten, steigt stetig an. Die Naturidyll Hotels haben sich auf die Fahne geschrieben, den Urlaub am Land zu revolutionieren. Jedes Hotel ist einzigartig, familiengeführt und idyllisch eingebettet in der Natur gelegen. Wir, Dajana und Julia vom Online-Reisemagazin Rast.Los.Gelöst, durften Ende Juni ein paar Tage im wunderschönen und neu eröffneten Naturidyll Hotel Edelweiss in Wagrain verbringen. Die perfekte Auszeit. Runterkommen. Endlich wieder in der Natur sein, nach stressigen Monaten im Homeoffice.

Das Naturidyll Hotel Edelweiss – Wo sich Himmel und Berge begegnen

Das 4-Sterne-Superior Naturidyll Hotel Edelweiss liegt im pittoresken Pongau, eingebettet in einer atemberaubenden Gebirgslandschaft und mit Blick auf die Region Wagrain. Im Winter der Hot-Spot für Schifreaks, Langlauffans und Wintergenießer dank der Traumlage inmitten der Skiwelt Amadé, hat das Naturidyll Hotel Edelweiss vor allem auch in den Sommermonaten einiges zu bieten. Egal ob Wandern, Biken oder Golfen – Langeweile überkommt einen hier nicht so schnell. Der Panorama Tennisplatz lässt bei tennisbegeisterten Gästen das Herz zusätzlich höherschlagen. Für Fitnessfreaks steht ein vollklimatisierter Trainingsraum zur Verfügung, der keine Wünsche offenlässt.

 

Edelweiss Hotel ©Rast.Los.Gelöst

Hier, im Naturidyll Hotel Edelweiss, verbrachten wir einige Tage.

#Naturverbundenheit trifft modernstes Design.

Das Naturidyll Hotel Edelweiss hat sich in den letzten Jahren einem kompletten Make-Over unterzogen und erstrahlt nun in vollem Glanz. Bei der Renovierung der Zimmer und Suiten wurde nicht nur auf natürliche Materialien aus der Region gesetzt, sondern auch auf modernes, kluges Design, das dafür gesorgt hat, dass wir nach dem 4-tätigen Aufenthalt unsere Koffer nicht mehr packen wollten. Das Hotel stellt übrigens jedem Gast einen kuscheligen Bademantel, Wellness- und Badetücher sowie Badeschuhe zur Verfügung – man möchte den Wellness-Bereich danach wirklich nicht mehr verlassen.

Zimmer Hotel Edelweiss ©Edelweiss Hotel ©Rast.Los.Gelöst

Natürliche Materialien aus der Region verleihen den Zimmern und Suiten eine angenehme Atmospähre.

Zimmer Hotel Edelweiss ©Edelweiss Hotel ©Rast.Los.Gelöst

Dass man hier wie auf Wolken schläft, sieht man.

#Willkommen im Wanderparadies!

Das Hotel bietet natürlich nicht nur Wellnessfans eine Oase der Entspannung, sondern auch Sportbegeisterte aller Art kommen voll auf ihre Kosten. Neben unzähligen Radstrecken ist aber vor allem eines das wahre Highlight: Das Wandern. Direkt vom Hotel führt eine Vielzahl an Wanderwegen weg. Für Anfänger, Fortgeschrittene und auch erfahrene Alpinisten. Wir haben eine 10km Wanderung ab Haus getestet und konnten die vielen Seen, Bäche und Wege hautnah entdecken. Mehrmals pro Woche werden im Hotel selbst auch geführte Wanderungen ab 4 Personen angeboten – eine Möglichkeit, die man auf keinen Fall verpassen sollte. Wir haben uns das natürlich nicht entgehen lassen und haben das Gipfelkreuz Gerzkopf auf 1.728 Metern erklommen. Wir müssten lügen, wenn wir sagen würden, es war nicht anstrengend. Es war sehr anstrengend, aber der Ausblick hat uns für alles belohnt. Die Seen am Gipfel, die schwarzen Lacken, umringt von weitläufigen Latschenfeldern, haben uns ebenso mit der Anstrengung versöhnt. Nach dem Läuten der Wunschglocke am Gipfel des Gerzkopfs war es dann aber auch wirklich Zeit für eine Jause. Eingekehrt sind wir auf der Schäferhütte, ca. 15 Minuten entfernt vom Gipfelkreuz, um dort das süßeste Wesen der Welt kennen zu lernen: Jakob, das Babyschaf, und gerade mal frische 5 Tage alt. Zum Knuddeln süß – da ist der Abstieg gleich doppelt so schwergefallen.

Edelweiss ©Rast.Los.Gelöst

Rauf auf den Gipfel!

Aktiv im Hotel Edelweiss ©Rast.Los.Gelöst

Mhm, was gibt’s denn da leckeres?

Edelweiss ©Rast.Los.Gelöst

Naturidylle pur

#Wellness für Körper und Geist.

Wer so viel erlebt, muss sich auch mal eine Auszeit gönnen – wo, wenn nicht im ersten Green Spa Europas. Was das bedeutet? Der Green Spa benötigt nur 25 Prozent der Energie eines vergleichbaren Spa-Bereichs. Und der Gedanke lebt auch im Freien weiter: Das große Außen-Biotop ist sonnenbeheizt und im Sommer der Hit zum Baden. Das Hallenbad mit Panoramablick, Infrarotkabinen, unterschiedliche Themensaunen sowie einer eigenen Ruhezone laden zum Seele baumeln lassen ein. Das Schwimmbiotop im Freien sorgt an heißen Tagen oder nach intensiven Saunagängen für die nötige Abkühlung. Und wer noch ein Stückchen mehr für sein körperliches und seelisches Wohlbefinden tun möchte, sollte sich die fernöstlichen Heilyoga-Stunden mit Saskia Bergmüller, der Chefin des Hauses, nicht entgehen lassen. Kostenlose Qi Gong und Lu Jong Stunden stehen am Stundenplan und laden zum Aktivieren der Lebensenergie ein. Klassische Yogastunden werden ebenso laufend angeboten und wer sich nach einem anstrengenden Tag nach etwas Ruhe sehnt, ist bei einer Ayurveda Massage sicher richtig.

Pool Hotel Edelweiss ©Rast.Los.Gelöst

Bergpanorama im Pool, cool oder! 🙂

Edelweiss ©Rast.Los.Gelöst

Naturliebhaber können sich im Schwimmbiotop abkühlen.

#Kulinarik trifft Regionalität.

Für uns als Köpfe hinter einem Reise- aber auch Foodmagazin ist Urlaub aber nicht nur Erleben und Entspannen – der wichtigste Teil für uns ist eigentlich immer das Essen. Kulinarik lässt uns Entdecken, Staunen und Inspiration sammeln – egal wo auf der Welt wir gerade unterwegs sind. Auf was wir besonders achten? Eine Küche, die bunt, ausgewogen, frisch und trotzdem raffiniert ist. Ahja, und schmecken sollte es natürlich auch noch. Im Naturidyll Hotel Edelweiss kommen Foodies wie wir voll auf ihre Kosten. Unser persönliches Highlight? Das reichhaltige Frühstücksbuffet mit veganen, glutenfreien aber auch laktosefreien Optionen. Frisches Obst, regionales Gemüse, Bio-Eier und Käse- sowie Wurstspezialitäten. Wovon ich heute noch ins Schwärmen gerate: Die Selfmade-Nutella Maschine direkt am Buffet. Vollgefüllt mit frischen, gerösteten Haselnüssen können sich die Hotelgäste ihre eigene, gesunde Haselnusscreme abfüllen – und das ganz ohne schlechtem Gewissen. Lecker geht es dann auch am Abend weiter – nach einem Tag voller Abenteuer ist der Hunger dann auch immer schon sehr groß gewesen. Und die Vorfreude noch mehr. Das reichhaltige 5-Gang Abendmenü verwöhnt den Gaumen von Vegetariern als auch Fleischliebhabern und überrascht jeden Tag aufs Neue mit raffinierten Geschmacksexplosionen aus regionalen Zutaten. Was uns besonders überzeugt hat? Die spannende Mixtur aus österreichischer und internationaler Küche, stets mit dem gewissen Etwas. Von den kreativen Nachspeisenkreationen wollen wir hier lieber erst gar nicht anfangen. Die vielfältige Weinkarte lässt auch Weinkenner- und Liebhaber aus aller Welt auf ihre Kosten kommen. Wer also noch am Urlaub planen ist für den bevorstehende Sommer oder Herbst und sich nach dem puren Wander- und Wellness Paradies sehnt: Das Naturidyll Hotel Edelweiss könnte euch gefallen! Wir kommen auf jeden Fall wieder!

Food ©Rast.Los.Gelöst

Food ©Rast.Los.Gelöst

Das reichhaltige 5-Gang Abendmenü – gezaubert aus regionalen Zutaten.

 

Wer gerne mehr von unseren Abenteuern erfahren möchte, folgt uns doch auf Instagram oder schaut auf unserer Website vorbei – wir freuen uns!

Xoxo, Julia & Dajana

 

Pexels

7 Tipps für den perfekten Sommer

Das Thermometer zeigt 35°C, die Sonne strahlt und der Himmel ist blitzblau – alle Zeichen stehen auf Sommer! Doch nach den angenehmen, kommen meist die eher unangenehmen heißen Temperaturen. Wir sind jedoch fest entschlossen, uns von der Hitze nicht unseren Sommer verderben zu lassen und möchten einige unser Lieblings-Sommertipps mit euch teilen.

1. Der Sommerlook

Was wäre die heißeste Jahreszeit ohne luftige Sommerkleider und kurze Hosen, Sonnenbrille und einen stilvollen Sonnenhut? Auf diese Weise ausgestattet, fühlen wir uns gleich besser gewappnet für die nächste Hitzewelle. Für den Strand haben wir noch einen speziellen Tipp für euch: den Sarong. Er ist vielseitig einsetzbar und kann innerhalb von Sekunden vom Kleid zum Rock, Schal oder Badetuch umfunktioniert werden. Doch auch auf dem Liegestuhl in einem unserer Naturidyll-Hotels macht der Sarong gute Figur – am liebsten würden wir ihn sowieso nicht mehr ausziehen. Ebenso wenig fehlen darf natürlich ausreichend Sonnencreme, um unliebsame Überraschungen nach dem Sonnen zu vermeiden.

Sarong von Pexels

So bunt – ein Sarong macht definitiv Lust auf Sommer!

2. Erfrischung im Wasser

Da wir gerade von Sonnen sprechen: Für manche zwar eine wunderbare Aktivität, aber eben auch nicht für jeden und nicht unbedingt empfehlenswert für längere Zeiträume. Gönn deiner Haut zwischendurch immer wieder kleine Pausen etwa durch eine kleine Abkühlung im Schatten oder den Sprung ins kalte Nass. Ein perfekter Ort dafür ist der Naturschwimmteich vom Naturidyll Berghotel Preßlauer, der auch in der ärgsten Hitze noch Erfrischung verspricht, kombiniert mit einem tollen Ausblick auf die Alpen und einem wohltuenden Aufenthalt im Grünen.

Berghotel Preßlauer

Strahlend blauer Himmel, kristallklares Wasser und eine unbesetzte Bank – perfekte Voraussetzungen um sich im Berghotel Preßlauer an (oder in) den Naturschwimmteich zu setzen!

Wer Abkühlung lieber mit etwas Action verbinden möchte, ist in der Wasserwelt des Naturidyll Hotel Bergschlössl gut aufgehoben. Von Erlebnis-Hallenbad über Panorama-Pool bis hin zu Jacuzzi und FKK-Dachterrasse bietet das Naturidyll-Hotel wohl für jeden Gast das richtige Programm. Für besonders hitzige Badegäste gibt es darüber hinaus auch die Möglichkeit sich im Kalttauchbecken etwas abzukühlen. Danach aber nichts wie raus und…

3. …das schöne Wetter genießen

Endlich können wir all die Dinge tun, von denen wir den Winter über geträumt haben. Unsere/n Liebste/n ins Freiluftkino einladen, die Hängematte im Garten aufspannen, eine Grillparty schmeißen oder uns einfach in einem Park die Sonne auf den Bauch scheinen lassen. Der Sommer ist für uns eine Zeit, in der wir Energie tanken und tolle Erfahrungen machen können. Eine gute Bräune sollte nicht alles sein, was wir in den Herbst mitnehmen – die Erinnerungen an lustige Momente gehören einfach dazu.

Die langen Tage lassen sich auch gut mit längeren Unternehmungen füllen – warum nicht einmal wieder einen Roadtrip mit Freunden unternehmen oder an einen See fahren? Oder wählt die sportliche Alternative zum Roadtrip und macht eine Fahrradtour entlang der Donau. Bei so einer Tour entdeckt ihr auch garantiert die eine oder andere schöne Badestelle – Bikini und Badehose müssen mit!

Für alle, die auf der Suche nach einem neuen Hobby sind, haben wir hier noch eine ganz besondere Empfehlung: den Trendsport Bogenschießen. Im Naturidyll Hotel AlpenOase Sonnhof kannst du nach einer ausführlichen Einschulung (enthalten im „Fang an mit Bogenschießen“ – Package) bereits erste Schritte am hoteleigenen Bogenparcours machen – Profis können ihre Fähigkeiten im „Bowhunter Spezial„-Package unter Beweis stellen.

Volle Konzentration beim Schuss vor der Kulisse der AlpenOase Sonnhof © Edith Danzer

4. Abkühlung geht auch durch den Magen

Selbstverständlich darf auch auf dem Esstisch das Sommerfeeling nicht zu kurz kommen. Gerichte, die schwer im Magen liegen, verschieben wir kurzerhand auf später im Jahr und belohnen uns stattdessen mit einer frischen Köstlichkeit vom Salatbuffet. In den Naturidyll Hotels wird sehr viel Wert auf gesunde, regionale Köstlichkeiten gelegt. Veganer*Innen und Vegetarier*Innen haben hier die Qual der Wahl, bei den vielfältigen Angeboten. Und gerade im Sommer tut uns vegane/vegetarische Ernährung gut und stellt unseren Kreislauf nicht so auf die Probe.

Auf Kaffee und Alkohol sollte man im Sommer übrigens so weit wie möglich verzichten, da diese zwar zuerst den Kreislauf antreiben, uns dann allerdings wieder in ein Tief fallen lassen und diese starken Schwankungen gerade im Sommer gefährlich werden können. Das gleiche gilt auch für zu kaltes Wasser – besser auf lauwarmes Wasser umschwenken, um unnötige Kälteschocks zu vermeiden. Dafür dürfen wir uns jetzt sommerliche Smoothies, Cocktails und natürlich ganz viel Eiscreme gönnen!

Landhofmühle

Kreativ vegan – heißt es im Naturidyll Hotel Landhofmühle. Dort wird man mit außergewöhnlichen veganen Kreationen verköstigt. Ein Rezept zur Inspiration findest du übrigens hier.

5. Sommer-Playlist

Wenn wir dann entspannt mit unserem Eis in der Sonne sitzen, fehlt eigentlich nur noch die musikalische Untermalung, um uns gedanklich an die Copacabana oder in ein Pariser Café zu versetzen. Mitreißende Gitarrenstücke, beschwingte Tanz-Songs oder auch einfach nur ein altes Lieblingslied, das wir plötzlich wiederentdecken, genügen, um selbst an einem bewölkten Tag das Sommerfeeling herzustellen. Welches Lied bringt dich sofort in Sommerstimmung?

Beim Stöbern durch alte Schallplatten findet man garantiert den ein oder anderen Sommerhit!

6. Naturidyll-Tipp: Waldbaden

Eine ganz besondere Sommeraktivität wartet im Naturidyll Hotel Hammerschmiede auf dich – das Waldbaden. Keine Sorge, du brauchst dafür weder Bikini noch Badehose, denn gebadet wird in Waldluft statt in Wasser. Bewusstes Wandern durch kühle und schattige Waldwege ermöglicht es, eine tiefe Verbindung zur Natur einzugehen und den Alltagsstress hinter sich zu lassen. Neben der momentanen Erholung beeinflusst Waldbaden auch nachweislich unsere seelische Gesundheit über längere Zeit hinweg. Zum Waldbaden-Angebot geht’s hier lang!

Waldbaden im Naturidyll Hotel Hammerschmiede

Waldbaden im Naturidyll Hotel Hammerschmiede – schon allein der Anblick wirkt erfrischend, nicht wahr? 🙂

7. Abkühlung für Hunde

Die heißen Temperaturen im Sommer machen nicht nur uns Menschen zu schaffen. Gerade unsere felligen Freunde haben oft unter der Hitze zu leiden. Nur gut, dass sie viele Abkühlungsvorlieben mit uns teilen! Egal ob Waldspaziergang, Badespaß oder Spielen im Schatten – dein vierbeiniger Begleiter wird mit Begeisterung dabei sein. Damit einem schönen Sommer für Frauchen/Herrchen und Hund auch garantiert nichts im Wege steht, haben wir hier noch einige Tipps, die Hunden etwas Linderung im Sommer verschaffen:

  • Wasserschlauch verwenden, um deinen Hund etwas abzuspritzen
  • Lange Spaziergänge eher morgens oder spätabends unternehmen, wenn es nicht zu heiß ist
  • Achtung bei Asphalt – durch die Sonne kann er sich aufheizen und Hundepfoten schnell verbrennen! Am besten mit der Hand kurz die Wärme testen und im Zweifelsfall durchs Gras gehen
  • Hunde auf keinen Fall im Auto lassen! Schon bei einer Außentemperatur von 20°C kann es im Auto innerhalb von einer halben Stunde 38°C erreichen!
  • Hunden mit langem Fell einen flotten Kurzhaarschnitt verpassen, bei dickem Fell das Haar etwas ausdünnen
  • Lieber öfters kleinere Portionen füttern, um die Verdauung zu erleichtern
von Pixabay - golden retriver

Da hatte wohl jemand viel Spaß im Wasser 🙂

Mit diesen Tipps kann uns die Hitze nichts mehr anhaben und wir sind für die Sommer-Hochsaison gerüstet.
Was machst du im Sommer, um den heißen Temperaturen den Kampf anzusagen? Erzähl es uns doch in den Kommentaren! 🙂

wandern österreich (3)

Warum Wandern so gesund ist

Bist du jedes Wochenende in den Bergen anzutreffen oder gehörst du doch zu dieser Gruppe von Menschen, die allein beim Gedanken an das Wandern schon von Kindheitserinnerung an unendlich lange, langweilige und nicht enden wollende Bergtouren heimgesucht wird? Zählst du dich zu ersteren – sehr gut, dann wirst du diesen Blogbeitrag lieben und dich freuen, welche Wohltaten du deinem Körper regelmäßig gönnst. Hast du aber das Wandern noch nicht für dich entdeckt, dann musst du auf jeden Fall weiterlesen, denn nur weil man als Kind wandern echt doof fand, kann sich das ruck-zuck ändern. Trust me! 😉

Ausdauersport für Herz und Seele

Das hört sich doch schon vielversprechend an! Die positiven Effekte von Bewegung auf den Körper sind vielfältig. Nicht nur der Stoffwechsel, das Herz-Kreislauf-System und die Atmung werden gestärkt, sondern die Muskeln und das gesamte Stützgerüst werden trainiert. Anders als beim Leistungssport, ist wandern viel gemütlicher und birgt daher ein viel geringeres Risiko an Überbelastung und Verletzungen. Sind beim Wandern noch ein paar herausfordernde Anstiege dabei, profitiert der Kreislauf noch mehr. Das Krankheitsrisiko wird gesenkt und das Immunsystem gestärkt. Das Laufband im Fitnessstudio lässt sich also durchaus mit einer wunderschönen Naturkulisse austauschen. Der Körper profitiert bei beiden Aktivitäten!

Regelmäßige Wanderer werden nun zustimmen, dass man schon nach einigen Touren eine Verbesserung der Ausdauerleistung bemerkt. So kann man sich langsam steigern und wird ganz schnell die Liebe zur Natur und zur Bewegung entdecken.

Nur alle paar Wochen eine größere Wanderung zu starten und den Rest der Zeit als Couch-Potato zu verbringen, ist natürlich zu wenig. Das man auch abseits der Wanderwege auf ausreichend Bewegung achten soll, ist natürlich bekannt. Für die Städter*Innen unter euch: Wie wär’s denn mal mit einer Challenge – Einen Monat lang auf Rolltreppe und Lift zu verzichten? (Hochhausbewohner*Innen dürfen eine Ausnahme machen 😉 )

Erfrischung pur in den Kitzbühler Alpen – In der Umgebung des Naturidyll Hotels Metzgerwirt findet man unzählige Wanderrouten.

Einmal Stressabbau, bitte!

Es hieß ja „Ausdauersport für Herz und Seele“, also was macht das Wandern mit unserem Geist? Wer kennt es nicht: Man ist unglaublich gestresst, der Kopf randvoll mit Terminen, Deadlines und sonstigen nervenaufreibenden Dingen. Da kann ein (Wander) Tag in der Natur wahre Wunder bewirken. Frische Luft tut uns und unserem Gehirn auf alle Fälle gut. Durch langandauerndes Gehen wird die Produktion von körpereigenen Hormonen und Botenstoffen, die sich positiv auf die Stimmung auswirken, angeregt. Auch Stress wird in der Natur vermindert und man fühlt sich gleich viel ausgeglichener.
Und ganz am Ende kommt natürlich noch das tolle Gefühl, eine vielleicht herausfordernde Wanderung geschafft zu haben. Da kann man richtig stolz auf sich sein!

Wandern

Dem stimmen wir zu!

Wanderwege gleich vor der Haustür

Man muss oft gar nicht weit fahren, um die schönsten Wanderrouten zu finden. Von den Naturidyll Hotels in Österreich und Südtirol kann man direkt von der Hoteltür aus die Wanderung starten und befindet sich gleich inmitten der Natur.

Ob du lieber den Nationalpark Hohe Tauern vom Naturidyll Hotel Ronach aus erkundest, oder den Naturpark Raab im Südburgenland vom Naturidyll Hotel Landhofmühle. Für alle (Wander-) Geschmäcker findet sich die richtige Bleibe.

Für Naturentdecker*Innen, die jedoch gerne an der Seite von erfahrenen Bergkenner*Innen, bietet zum Beispiel das Naturidyll Hotel Edelweiss Wagrain geführte Wanderungen an. Auch Rucksäcke und Wanderstöcke kann man sich hier ausborgen. Und für die müden Beine gibt’s nach einer erfolgreichen Wanderung natürlich eine wohlverdiente Massage. Da kann man am nächsten Tag dann gleich wieder fit losstarten!

Wer auch für seinem treuen vierbeinigen Begleiter genug Auslauf möchte, der ist sehr gut aufgehoben im Naturidyll Gartenhotel Magdalena. Wöchentlich werden Hundewanderungen angeboten, die den Hunden ganz sicher genauso viel Freude bereiten wie den Besitzer*Innen.

Im Naturidyll Hotel Bergschlössel werden Gäste von Juniorchef Michi bei der Sonnenaufgangswanderung begleitet. ©Rast.Los.Gelöst

Hüttengaudi darf nicht fehlen

Ist der Aufstieg erstmal geschafft, wird man mit einem außergewöhnlichen Ausblick belohnt. Und wir sind uns sicher, spätestens dann sind die Strapazen des Aufstiegs vergessen. Aber auch bei Wanderungen im Flachland zeigt sich die Natur von ihrer schönsten Seite und es muss nicht immer ein Berggipfel sein, der als Belohnung dient. Denn was wäre eine ausgedehnte Wanderung ohne eine verdiente Mahlzeit? Die österreichische Hüttenkulinarik kann sich durchaus sehen lassen und stärkt Wanderfreudige mit regionalen Schmankerln und frischen Getränken. Für die einen ist es das rote Kracherl auf der Berghütte, für die anderen der selbst mitgebrachte Proviant, der am Wegrand verspeist wird und wieder andere schwören auf eine deftige Mahlzeit, um die Kraftreserven wieder zu füllen. Welche Schmankerl gehören für dich zu einer Wanderung dazu?

Eines ist aber auf jeden Fall sicher, ob mit Panoramaausblick, Kulinarik oder einfach dem guten Gefühl sich bewegt zu haben – belohnt wird man nach einer Wanderung auf alle Fälle!

Die Berghütte wartet schon auf Dich! ©hschmider

Für Jedermann und Jederfrau

Gerade die Einfachheit des Wanderns macht es zum Breitensport. So unterschiedlich die körperliche Verfassung und die Ausdauer ist, so unterschiedlich sind auch die Wanderwege, die man individuell für die eigenen Bedürfnisse auswählen kann. Ausreden gibt es also keine, denn auch schon eine kleine und leichte Wanderung zählt. Wandern kann das ganze Leben über ausgeübt werden, ist wohl die umweltfreundlichste Art der Bewegung und selbst im hohen Alter tut es dem Körper unglaublich gut. Man kann also sagen, Wandern ist ein hervorragendes Präventionsmittel, das wenig kostet, überall ausgeführt werden kann und kein Alter kennt. ABER ACHTUNG: Potenzielle Suchtgefahr!

Verrate uns doch deine liebsten Wanderwege in den Kommentaren! Wir freuen uns auf Klassiker genauso wie auf echte Geheimtipps und können es kaum erwarten die Wanderschuhe anzuziehen! 🙂

Abkühlung mit Hund Naturbadeplätze

Die schönsten Naturbadeplätze

Die Temperaturen steigen auf über 30 Grad und der Sommer zeigt sich von seiner heißesten Seite. Puh, da brauchen wir dringend Abkühlung! Wenn du den vollen Freibädern entkommen und dich lieber in der Natur abkühlen willst, haben wir hier etwas für dich! Ob Flussbaden, „Bach watscheln“ oder schwimmen im Wasserfall – wir haben einige Naturbadespots in Österreich für dich zusammengesucht.

Flussbaden im Mostviertel

Im Pielachtal im niederösterreichischen Mostviertel warten besonders viele Badeplätze darauf von dir erkundet zu werden. Die liebe Angelika vom Reiseblog wiederunterwegs.com war voriges Jahr im Hotel Steinschalerhof und hat spannende Tipps für dich, wo du im Pielachtal die besten Naturbadeorte findest. Ein Fazit, das wir aber auf jeden Fall aus ihrem Bericht ziehen können: Mit einem Besuch an der Pielach kann man nicht viel falsch machen. Egal ob du die Pielach mit dem Floß befährst (ja, auch das ist möglich!) einen der Einstiege von Angelika ausprobierst oder dich selbst auf Fluss-Entdeckung begibst: einem erholsamen Badetag steht hier nichts im Wege. Den ganzen Blogbeitrag mit vielen Tipps kannst du hier nachlesen.

Coffee beim Baden in der Pielach im Naturidyll Hotel Steinschalerhof - Foto Wiederunterwegs Angelika Mandler Saul

Badespaß auch mit Hund: Coffee beim Baden in der Pielach im Naturidyll Hotel Steinschalerhof – Foto Wiederunterwegs Angelika Mandler Saul

Wandern, Wasserfälle, Wohlfühlzeit

Manchmal zieht es uns einfach in die Natur hinaus. Sich für kurze Zeit vom Alltagsstress befreien und mit sich und der Welt im Reinen sein – wer möchte das nicht? Die Gelegenheit dazu bekommst du bei einer Wanderung durch die Ötschergräben im Mostviertel. Es ist zwar kräftemäßig recht anspruchsvoll, doch der Aufenthalt in dieser unberührten Naturlandschaft macht die Anstrengungen gleich wieder wett. Und als Belohnung gibt’s gleich danach oder auch immer wieder zwischendurch eine herrliche Abkühlung im Fluss.
Die Wanderrouten durch die Ötschergräben eignen sich übrigens hervorragend für einen Ausflug mit Hund. Dein Vierbeiner wird die Mischung aus Bergfeeling und Wasserspaß garantiert genauso lieben wie du! Und noch ein Tipp zum Schluss: Mach doch einen kleinen Abstecher zu den berühmten Myrafällen. Sie gelten als einige der schönsten Wasserfälle Österreichs – völlig zu Recht, wie wir finden!

ötschergraben baden https://weltblicke.at/

Viele Möglichkeiten zur Abkühlung bei einer Wanderung durch die Ötschergräben. Foto © weltblicke.at

Ein Paradies für Wasserratten

Für Naturbadefreunde ist ein Ausflug nach Kärnten immer ein heißer Tipp. Im „Land der Seen“ stolperst du neben den klassischen Touristenzielen auch immer wieder über den ein oder anderen geheimen Badeort. Der Pressegger See ist einer davon. Wenn die Wassertemperaturen im Sommer auf bis zu 28 °C klettern, wagen sich auch die vorsichtigsten Sommerfrischler ins angenehme Wasser. Oder mieten sich ein Tretboot, um gemütlich über den See zu schippern. Als Unterkunft eignet sich hervorragend das Naturidyll Berghotel Preßlauer, das mit dem Auto innerhalb von 20 Minuten erreicht werden kann. Diese Strecke ist dir zu lang? Kein Problem! Schnelle Erfrischung ist nämlich auch im hauseigenen Naturschwimmteich des Hotels möglich. Genieße die beeindruckende Aussicht auf die Karnischen Alpen während du gemütlich deine Bahnen durch das leuchtend blau schimmernde Wasser ziehst.

Du findest, Naturbadesee klingt gut, aber vielleicht doch lieber in Salzburg als in Kärnten? Dann könnte das Naturidyll Hotel AlpenOase Sonnhof die richtige Wahl für dich sein. Ein Sprung vom Landesteg und schon schwimmst du durch das klare Wasser, während sich das Schilf im Wind wiegt und Wolken über den Bergen vorbeiziehen. Besonders gefällt uns hier wieder einmal die großartige Aussicht, die das Baden abrundet und zu einem besonderen Erlebnis macht.

spatsommer im berghotel presslauer

Naturbaden mit Ausblick im Naturidyll Hotel Preßlauer

Wo sich nicht nur Menschen pudelwohl fühlen

Die heißen Temperaturen machen natürlich auch unseren vierbeinigen Freunden zu schaffen. Und während wir uns im Freibad abkühlen können, müssen sie zuhause bleiben. Ein weiterer Grund, warum wir Natur-Badeplätze lieben! An öffentlichen Flusszugängen kann man ungestört plantschen und verweilen – ob mit Hund, der ganzen Familie oder doch ganz allein. Erholung und Ruhe ist hier garantiert!
Im Naturidyll Hotel Hammerschmiede kannst du direkt vom Haus aus den Wildbach erkunden. Ob mit Gummistiefeln oder barfuß – hier mitten im Wald hörst du garantiert nichts außer das Plätschern des Baches und das Zwitschern der Vögel. Da vergisst man glatt, dass man sich eigentlich ganz in der Nähe der Stadt Salzburg befindet.
Derzeit haben wir ein großartiges Angebot vom Hotel Hammerschmiede: Unter dem Motto „Wald-Bachwatscheln mit Hund“ kannst du mit deinem tierischen Freund zwei Nächte in der Waldidylle verbringen. Hunde wohnen im Hotel nämlich kostenlos!

Abkühlung im Wildbach hinter dem Naturidyll Hotel Hammerschmiede. Das tut nicht nur uns gut…

von Pixabay - golden retriver

… sondern auch unseren Lieblingen.

Unsere Tipps für den Badespaß mit Hund

Damit das Badevergnügen mit Hund glatt abläuft, haben wir noch einige Tipps für dich gesammelt, worauf du unbedingt achten sollst:

• Bring eine Ersatzleine mit, falls eine Leine reißt oder klitschnass wird.
• Wähle eine überschaubare und flache Stelle zum Baden aus und achte darauf, dass dein Liebling wieder sicher ans Ufer kommt.
• Ohren nach dem Schwimmen abtrocken, ansonsten besteht Infektionsgefahr.
• Wenn dein Liebling nicht gerne ins Wasser geht, nötige ihn nicht dazu. Das könnte ihn verängstigen und eine dauerhafte Wasserscheu verursachen. Manchen Hunden reicht schon das Herumtapsen im Wasser zu Abkühlung.
• Macht einen weiten Bogen um beliebte Angelplätze, da es immer wieder vorkommen kann, dass Angelhaken oder Schnüre am Ufer liegen. Hier besteht Verletzungsgefahr für Hunde!

Mit jeder Menge Inspiration und Tipps im Gepäck, steht dem erfrischenden Vergnügen mit deinem Vierbeiner nichts mehr im Wege und die Hitze kann kommen! 😊

Gartenbrunch im Steinschalerhof

10 Kräuter, die du in deinem Garten haben solltest

Kräuter sind absolute „Must Haves“ im eigenen Garten oder am eigenen Balkon. Nicht nur weil sie unglaublich gut duften oder oftmals auch eine wichtige Nahrungsquelle für Bienen und Insekten sind, sondern auch weil sie richtig gesund für uns Menschen sind.

Heute möchten wir dir 10 Kräuter vorstellen, die in jedem Garten wachsen sollten, so finden wir. Warum und welche Wirkung sie haben erzählen wir dir jetzt.

hotel steinschalerhof

Führung durch den Kräutergarten des Naturidyll Hotel Steinschalerhof

10 Kräuter, die jeder bei sich zuhause haben sollte

1. Petersilie – eines unserer Lieblingskräuter. Mit Petersilie peppt man wirklich jedes Gericht oder jede Sauce auf. Aber sie schmeckt nicht nur super lecker, sondern ist auch sehr gesund. Sie liefert viele wichtige Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente, hilft Leber und Niere bei der Entgiftung und entwässert. Bei regelmäßigem Verzehr beugt sie auch Blasen- und Nierensteine vor. Du kannst die Petersilie in den Salat geben, zu Kartoffeln, in Saucen, in Pasta oder in Suppen. Ein echter Allrounder sozusagen.

 

2. Schnittlauch – man findet ihn bereits in den meisten Gärten und auf sehr vielen Balkonen. Der Schnittlauch ist wohl das bekannteste und beliebteste Küchenkraut. Schon die Römer schätzten das Lauchgewächs und deren Wirkung. Er lindert Sonnenbrand und Halsschmerzen und wirkt zudem noch entwässernd und hilft den Blutdruck zu regulieren. Der blühende Schnittlauch ist nicht nur ein echter Hingucker für deinen Garten, er dient auch als Nahrungsquelle für Bienen und andere Insekten.

 

3. Lavendel – ein Lavendelstrauch versprüht in deinem Garten einen herrlichen Duft und ist eine hervorragende Nahrungsquelle für Bienen. Wenn du also den schwarz gelben Insekten ein bisschen unter die Arme greifen willst, dann baue unbedingt Lavendel bei dir im Garten an. Dann kannst du dich ganz oft an ihrem Anblick erfreuen 🙂 Der Lavendel ist aber nicht nur für die Bienen gut, er ist ein echtes Allroundtalent, wenn es um die Gesundheit von uns Menschen geht. Er wirkt entzündungshemmend, krampflösend, gallentreibend durchblutungsfördernd und hilft gegen Blähungen. Lavendel wirkt auch beruhigend und hilft vielen Menschen beim Einschlafen. Außerdem ist es ein wunderbares Kraut für Kosmetik.

 

4. Rosmarin – mmmh, wenn wir an die köstlichen Fischgerichte mit Rosmarin denken, läuft uns gleich das Wasser im Mund zusammen. Das mediterrane Kraut fördert das Gedächtnis und die Konzentration. Es kräftig das Immunsystem und die ätherischen Öle im Heilkraut fördern die Durchblutung.

 

5. Kamille – eines der pflegeleichtesten Heilkräuter und noch dazu ein weiterer Alleskönner. Kamille ist entzündungshemmend, antibakteriell und krampflösend. Die Pflanze lässt sich schnell und einfach in wohltuenden Tee verarbeiten. Bei Augenentzündungen kannst du Kamillentee aufkochen und ein Wattepad mit Tee vollsaugen lassen und auf deine entzündeten Augen legen.

 

6. Pfefferminze – gleich wie bei Rosmarin regt diese Pflanze die Konzentration an. Mit ihrem ätherischen Öl Menthol wirkt sie zudem noch kühlend und erfrischend, somit ist sie ein perfektes Sommerkraut. Am besten du machst dir gleich einen frischen Pfefferminztee.

 

7. Zitronenmelisse – der Duft alleine ist es wert, diese Pflanze in seinem Garten oder am Balkon zu haben. Ihren Hauptauftritt hatte sie in den letzten Jahren im beliebten Kultgetränk „Hugo“. Ein Sommergetränk bestehend aus Sekt, Mineralwasser, einen Schuss Hollundersirup und Minze. Sie macht sich aber nicht nur in diesem Getränk richtig gut, sondern z.B. auch als Badezusatz oder im Massageöl. Außerdem ist sie voll mit entzündungshemmenden Inhaltsstoffen und wirkt zudem Blähungen vor.

 

8. Salbei – mit seinen enthaltenden ätherischen Ölen hat der Salbei eine hemmende Wirkung auf das Wachstum von Bakterien, Viren und Pilzen. Außerdem steigern die enthaltenen Bitterstoffe die Speichel- und Magensaftproduktion, was so die Verdauung fördert. Außerdem hemmt Salbei die Schweißproduktion.

 

9. Löwenzahn – ein echtes Wunderkraut und absolut kein Unkraut! Löwenzahn unterstützt unsere Verdauung, wirkt appetitanregend und krampflösend. Er wird gerne bei Verdauungsbeschwerden, Blähungen oder Völlegefühl eingesetzt. Er ist ebenso eine wichtige Heilpflanze bei Problemen mit Leber und Galle. Am besten genießt du den Löwenzahn im Salat, Tee oder Pflanzensaft.

 

10. Brennnessel – Ebenso wie der Löwenzahn wird sie immer noch sehr häufig als Unkraut anstatt als Heilkraut betrachtet. Doch die Brennnessel hat so einige positives an sich 🙂 Bewiesen hat sie sich in den letzten Jahren in den medizinischen Bereichen Arthrose, Arthritis sowie bei Blasenproblemen und Darmkrankheiten. Sie ist voll mit gesunden Vitalstoffen und somit perfekt für den Verzehr geeignet. Im Salat, als Tee, als Suppe… Außerdem ist eine Brennnesseljauche ein natürlicher Kunstdünger Ersatz und perfekt für deine Beete.

 

Erfahre mehr über die Wildkräuter im Südburgenland im Naturidyll Hotel Landhofmühle

 

Kräuterwissen in den Naturidyll Hotels

Bist du auch so fasziniert wie wir vom Kräuteranbau, von der Wirkung und den verschiedenen Möglichkeiten die Kräuter zuzubereiten? Dann bist du bei den Naturidyll Hotels definitiv richtig. In unserem Wildkräuterhotel Steinschalerhof kannst du den ganzen Sommer lang einiges über das Thema Kräuter, Kräutergarten und Wildkräuter lernen.

Im wunderschönen Mostviertel in Niederösterreich stehen dir verschiedene Kräuterwochenenden zur Verfügung. Lernen aus erster Hand, direkt vom Hausherrn Hanns Weiß. Aktiv dabei sein bei der Bestimmung von Kräutern und der Zubereitung und das ein ganzes Wochenende lang 🙂

Hier einige Angebote, die dich interessieren könnten:

Aber nicht nur in Niederösterreich kannst du einiges über die heimischen Kräuter lernen, auch im Südburgenland im Naturidyll Hotel Landhofmühle gibt es so einiges zu entdecken. Dafür wurde extra das Paket „Kreative Tage: Wildkräuter“ erstellt. 🙂 Viel Spaß beim Entdecken.

 

 

Quelle: https://praxistipps.chip.de/gartenkraeuter-7-pflanzen-die-jeder-haben-sollte_101944 und https://www.zentrum-der-gesundheit.de

 

spatsommer im berghotel presslauer

Sommer in der Natur(idylle)

Wir wären eigentlich schon bereit für Sommer, Sonne und heiße Temperaturen 🙂 Um ehrlich zu sein, wir können es kaum erwarten, die langen Tage in der Natur zu verbringen. Kühle Stunden im Wald oder am Berg zu verbringen, die Sonne aufs Gesicht scheinen zu lassen, den Nachmittag in einem Bach/Fluss oder See zu verbringen und die zahlreichen Sonnenuntergänge zu beobachten. Gerade im Sommer genießen wir es so viel wie möglich Zeit in der Natur zu verbringen, schließlich hat hier Österreich und Südtirol unheimlich viel zu bieten. Ein paar Highlights erwarten dich heute hier im Beitrag.

Sommerstunden in der Natur

Der Geist von Urlaub am Land – mitten im Wald, in kleinen urigen Dörfern, auf hohen Bergen, umgeben von grünen Wiesen und farbenreichen Blumen, am Ende von Straßen aber am Anfang vom Paradies. Dort findest du uns: die Naturidyll Hotels.

In den letzten Jahren sind die Sommer in Österreich immer heißer geworden, 2019 war der Sommer rekordverdächtig und ein absoluter Hitzesommer. Gut, dass wir da ein paar herrliche kühle Schattenplätzchen kennen, die zum Verweilen einladen und dich und deinen Vierbeiner kühl halten. Wo früher die Schmiedhämmer eine wunderbare Oase der Ruhe mit herrlicher Waldluft nutzten, steht heute das Naturidyll Hotel Hammerschmiede. Direkt auf einer Waldlichtung umgeben von Schatten spendenden Bäumen und einem vorbeirauschenden Wildbach lässt sich der Sommer gut genießen. Seele baumeln lassen, Yoga im Garten und ein gutes Buch im Schatten der Bäume lesen, eine herrliche Auszeit. Du kannst auch während des ganzen Jahres die original KNEIPP-Anlage frei benutzen oder mit deinem Vierbeiner einen Sprung in den Wildbach wagen 🙂

Ein herrliches schattiges Plätzchen mitten in der Natur ist auch die Gartenanlage im Naturidyll Hotel Steinschalerhof. Fast täglich ist der erste Weg am Morgen von Hanns Weiß, dem Besitzer, zur kleinen Teichanlage. Auf der Parkbank genießt er die ersten Sonnenstrahlen und das Zwitschern der Vögel. Seine zwei Vierbeiner natürlich immer an seiner Seite, obwohl Paula und Dirndl den Tag ja lieber mit Spielen und Toben starten 🙂 Nach einem köstlichen Frühstück mit regionalen und hausgemachten Produkten sollte ein kleiner Spaziergang durch den Natur- und Wildkräutergarten nicht ausgelassen werden, bevor die Sonne dann zu hoch steht und die Temperaturen steigen.

 

Kühle dich im Wildbach hinter dem Naturidyll Hotel Hammerschmiede an heißen Sommertagen ab

Abkühlung mit frischer Bergluft

Im Sommer lockt vor allem die kühle Bergluft und die milden Sommernachmittage auf der Alm die Menschen in die Höhe. Auch wir sind begeisterte Berg-Sommerurlauber. Gerade die Tiroler Bergwelt hat es uns hier sehr angetan. Aber nicht nur die frische Brise in luftiger Höh hat es uns angetan, auch die kulinarischen Highlights auf der Alm locken uns immer und immer wieder rauf 🙂 Darum lieben wir z.B. die wöchentlich geführte Tour vom Naturidyll Hotel Metzgerwirt auf die 500 Jahre alte Legeralm. Diese Wanderung ist wirklich für jedermann und lockt mit urigem Senneressen, das aus Käsespätzle mit Krautsalat besteht. Natürlich darf das Almschnapserl auch nicht fehlen 😉

Nichts ist schöner, als bei ausgedehnten Bergtouren und Wanderungen von den Liebsten begleitet zu werden. Für uns gehört da definitiv auch unser Hund dazu! Immerhin liebt er die Berge und die Natur genauso wie wir. Er genießt die Sommertage in den Zillertaler Bergen mit vielen anderen Vierbeinern immer sehr, darum sind wir fast immer bei den täglichen Wanderungen vom Naturidyll Hotel Magdalena mit dabei. Langeweile kommt da keine auf, schließlich gibts im Zillertal so einiges zu entdecken. Damit der Muskelkater dann ausbleibt, gibts am Abend noch eine kleine Yogaeinheit mit unserem Vierbeiner, danach darf der Sprung in den Pool wirklich nicht mehr fehlen 🙂

Auch die Vierbeiner genießen die kühle Bergluft im Sommer

 

Die Qual der Wahl, wo solls hingehen? Zahlreiche Wanderrouten warten auf dich in Kirchberg beim Naturidyll Hotel Metzgerwirt

 

Naturabenteuer

Da wir schließlich am Ende des Sommers so einiges zu erzählen haben wollen, dürfen ein paar Abenteuer nicht fehlen. Selbstverständlich steht hier die Abkühlung in der Natur im Vordergrund. Das ist aber bei den Naturidyll Hotels absolut kein Problem. Am Kröndlwurmsee in der Zillertal Arena direkt neben dem Naturidyll Hotel Ronach gibt es ein Erlebnis der ganz besonderen Art… Dort wartet nämlich der Gipfelliner auf dich. Der Gipfelliner ist eine Art Flying Fox/Zipline auf 2.300M Seehöhe. Mit dem Gipfelliner fliegst du quasi über den Kröndlwurmsee in 65m Höhe. Ein Erlebnis, dass einem sicherlich noch länger in Erinnerung bleibt. Hier findest du mehr Infos zum Gipfelliner.

Kühler Fahrtwind ist allerdings auch eine super Sache, um den heißen Sommertagen zu entfliehen. Schnell bergab gehts im Naturidyll Hotel Bergschlössl auch im Sommer. Denn auf den Mountaincart und MTB Downhill/Freeride Strecken geht es richtig flott nach unten. Über Stock und Stein durch die Südtiroler Bergwelt, klingt doch nach einer coolen Sache oder? Noch mehr Abkühlung findest du jedoch in den tiefen Südtiroler Schluchten, diese kannst du beim Canyoning und Rafting perfekt erkunden und dein Können beim Klettern, Abseilen, Springen und Rutschen unter Beweis stellen. Mehr Tipps und Infos findest du übrigens in unserem Blogbeitrag „Südtirol außergewöhnliche Entdecken„.

 

Erkunde die atemberaubende Südtiroler Umgebung

 

Sonnenstunden genießen

Sonnenanbeter kommen natürlich auch nicht zu kurz in den Naturidyll Hotels. Auf der Sonnenseite Österreichs – im Burgenland – genießt man bekanntlich die meisten Sonnenstunden in Österreich. Wenn du das dann auch noch im gemütlichen Garten im Naturidyll Hotel Landhofmühle machen kannst, dann hast du den Jackpot gezogen. Hier kannst du stundenlang in der Sonne verweilen, gemütlich ein Buch lesen und an deiner Bräune arbeiten. Einen Besuch im Naturpark Raab solltest du aber nicht abschlagen, immerhin laden zahlreiche Spaziergänge dazu ein, den Naturpark zu entdecken. Mit dem Rad oder auch per Kanu lässt sich die Gegend übrigens auch sehr, sehr gut erkunden. Am Abend kannst du dich dann mit einem traditionellem Glas Wein unter dem Kastanienbaum belohnen.

Vor oder nach dem „Sonnenbruzeln“ solltest du deiner Haut auch wieder ein wenig Zeit im Schatten gönnen. Damit keine Langeweile aufkommt kannst du ja mal etwas ganz Neues ausprobieren. Direkt neben dem Naturidyll Hotel AlpenOase Sonnhof ist ein Bogenschieß-Parcours mit 28 3D-Tieratrappen. Das Equipment kannst du dir direkt im Sonnhof ausleihen, es gibt sogar einen kleinen Übungsplatz, wo du eine Einführung bekommst. Danach kann es eigentlich schon losgehen. Klingt interessant? Dann schau unbedingt mal im Blogbeitrag „Trendsport Bogenschießen“ vorbei für mehr Infos.

Erkunde den Naturpark Raab mit dem Kanu

 

Der Sprung ins kühle Nass

Dann gibt es da noch diese ganz, ganz heißen Sommertage… an denen hat man eigentlich absolut keine Lust sich zu bewegen und möchte am liebsten den ganzen Tag im Pool plantschen und verweilen. Neben dem Green Spa gibt es im Außenbereich im Naturidyll Hotel Edelweiss Wagrain noch ein erfrischendes Schwimmbiotop für die nötige Abkühlung. In der wunderschönen Gartenanlage kannst du den Tag verbringen und den atemberaubenden Panoramablick auf die Wagrainer Bergwelt genießen. Aber auch die kleinen umliegenden Flüsse und Bäche laden zum Plantschen ein. Nur 600 Meter entfernt liegt der Darmoossee, auch dort kannst du den Sommertag mit Baden verbringen – auch dein Vierbeiner darf dort schwimmen gehen.

Tipp: Badespaß mit Hund in den Naturidyll Hotels. Schließlich ist Abkühlung für alle da 🙂

Hat hier jemand Badespaß gesagt? Das Bundesland mit den meisten Seen in Österreich muss hier natürlich vertreten sein. Denn in Kärnten warten zahlreiche Badeseen auf dich, unter anderem der Pressegger See, der nur wenige Autokilometer vom Naturidyll Hotel Presslauer entfernt ist. Der Naturschwimmteich direkt vorm Haus ist jedoch auch sehr verlockend für den Sprung ins kalte Wasser.

Den Sommer im Naturschwimmteich im Naturidyll Hotel Edelweiss Wagrain genießen

 

Der Badeteich im Naturidyll Hotel Presslauer – perfekt um mal richtig abzutauchen | (c) Rastlos.Gelöst

Interview mit Melli von NomNom

Vegan Backen – Interview mit Melanie von NomNom

Vegetarier, Veganer oder „Allesesser“ – bei den Naturidyll Hotels sind alle herzlich willkommen.

In den Naturidyll Hotels erlebst du kulinarische Höhenflüge auch ohne tierische Produkte. Unsere Chefköche bekochen dich gerne mit Kreativität und Herz. Es ist uns ein spezielles Anliegen, dass sich auch Vegetarier, Veganer und Allergiker wohlfühlen.

Über den veganen „Trend“ kann man sagen was man will. Er ist und bleibt ein fixer und wichtiger Bestandteil unserer Gesellschaft sowie im Tourismus. Schließlich ist es unser Ziel alle Wünsche unserer Gäste zu erfüllen.

Heute haben wir mit einer veganen Bäckerin ein wenig geplaudert. Melanie Kröpfl ist vegane Buchautorin und Bäckerin aus Wien und bäckt und schreibt selbstständig auf nomnombymelli.com 
Wir haben uns heute mit ihr zusammengesetzt und ein wenig über das vegane Backen geplaudert. 🙂 Viel Spaß beim Lesen:

Interview mit Melanie

 

Naturidyll: Du schreibst auf deiner Homepage, dass deine vegane Reise 2011 begonnen hat. Lebst du seitdem komplett vegan? Warum hast du dich für einen veganen Lifestyle entschieden?

Melli: Ja, ich lebe – soweit wie es mir möglich ist – komplett vegan. Dafür entschieden habe ich mich nach einer langen Recherche für meine Diplomarbeit zum Thema „Vegan und gesund“. Das Thema Ernährung hat mich schon immer interessiert. Ich habe schon Kind aufgehört, Fleisch zu essen. Und immer wieder kam dann die Frage in mir hoch: „Warum verzichten manche Menschen neben Fleisch auch auf die anderen tierischen Produkte?“ Nachdem ich mich dann eingehend informiert habe, wurde mir klar, warum. Ich möchte dieses große, unnötige Tierleid nicht mehr unterstützen.

 

Naturidyll: Was ist am veganen Backen so besonders? Ist es schwierig für einen Laien vegane Torten/Kuchen zu kreieren?

Melli: Am Anfang war veganes Backen eine riesige Umstellung und recht schwer umzusetzen. Wenn du bei einem konventionellen Rezept einfach statt den Eiern einen veganen „Ei-Ersatz“ verwendest, entsteht selten etwas Schmackhaftes. Daher habe ich die Basisteige in rein pflanzlicher Version neu kreiert – so simpel, aber auch so authentisch wie möglich. Mein Ziel ist es, dass meine Süßspeisen nicht „gesund“ oder „vegan“ schmecken, sondern lecker und vertraut. Ich möchte zeigen: Du musst nicht auf deine geliebte Schwarzwälder Kirsch Torte oder deinen Kaiserschmarren verzichten, nur weil du keine Eier essen solltest.

 

Naturidyll: Welche vegane Alternativen verwendest du zu herkömmlichen Produkten?

Melli: Ich halte es so einfach wie möglich: Sonnenblumenöl statt Butter, Mandelmilch statt Kuhmilch und Backpulver statt Eiern. Natürlich ist die genaue Zusammenstellung vom jeweiligen Rezept abhängig, aber mein Plan ist es, so wenig exotische Zutaten wie möglich zu verwenden, um den Menschen den Zugang zum Thema veganem Backen zu erleichtern.

 

Naturidyll: Du hast in der Branche ja schon internationale Erfahrung gemacht, bist du der Meinung, dass es im Vergleich zu 2014 (als du in New York das Vegan Baking Bootcamp absolviert hast) jetzt mehr VeganerInnen gibt?

Melli: Auf jeden Fall! Es hat sich so viel getan die letzten Jahre! Vor ca. 10 Jahren, als ich mich entschieden habe, meine Ernährung umzustellen, war das Angebot in den Supermärkten noch minimal. Damals habe ich mich noch durch Reformhäuser suchen müssen, um einen veganen Käse oder Sojajoghurt zu bekommen.
Und ich kannte damals auch keine einzige vegan lebende Person, die mich unterstützen hätte können. Mein erster Kontakt zu „Gleichgesinnten“ war, als ich mich für die Praktikumsstelle bei der Veganen Gesellschaft Österreich beworben habe. Damit fing es an, dass ich mich endlich zu dem Thema austauschen konnte und mich auch bestärkt gefühlt habe auf meinem Weg. Und nun gibt es so viel tolle vegane Veranstaltungen, bei denen du eine Menge an veganen und vegan-interessierten Menschen triffst. Es ist toll, diese Entwicklung beobachten zu können!

 

Naturidyll: Vegan Lifestyle – Trend oder Lebenseinstellung?

Melli: Wenn es dabei hilft, dass das Thema Veganismus in den Medien präsent ist, darf es gerne ein Trend sein. Wenn die Menschen sich dann für diese Lebensweise entscheiden und dabei bleiben, wird sowieso eine Lebenseinstellung daraus. Und zwar eine, die wahnsinnig gut tut!

 

Naturidyll: Erzähl uns von deinem neuen Backbuch NomNom, was erwartet uns darin?

Melli: In meinem neuen Backbuch „NomNom!“ habe ich Torten- und Dessert Rezepte gesammelt, die ich in meiner veganen Bakery „NomNom“ (2015-2019) entwickelt habe. Die Lieblinge meiner KundInnen waren immer Punschkrapfen, Cremeschnitten, Bananenschnitten und Cupcakes. Und jetzt, wo es die Bakery nicht mehr gibt, können diese zuhause nachgebacken werden. Und das Buch zeigt wieder, dass aus einfachen, natürlichen Zutaten alle Klassiker der süßen Küche wunderbar umzusetzen sind.

 

Naturidyll: Zu guter letzt wollen wir jetzt natürlich von dir wissen, was dein liebstes Veganes Gericht und deine liebste vegane Süßspeise ist?

Melli: Wenn es um pikante Speisen geht, halte ich es sehr einfach: Buntes Ofengemüse mit Räuchertofu ist mein all time Favorit. Meine liebste Süßspeise ist der Punschkrapfen. Obwohl ich regelmäßig blechweise Punschkrapferl backe, da diese sehr beliebt sind, habe ich mich noch immer nicht satt an ihnen gegessen.

 

Vielen Dank für das Interview liebe Melli 🙂

 

Das vegane Backbuch „NomNom“ ist hier erhältlich.

Vegan Backen – NomNom

bogenschiessen c Edith Danzer- AlpenOase Sonnhof

Trendsport Bogenschießen

Spätestens nach der Trilogie „Die Tribute von Panem“ die 2013 verfilmt wurde und einen mega Hit landeten ist der Trend zum Bogensport nicht mehr aufzuhalten. Auch das jüngere Publikum möchte einmal so zielgenau und treffsicher mit Pfeil und Bogen umgehen können wie die Hauptfigur Katniss Everdeen im Film.

Doch bereits vor der Filmreihe erlebte der Bogensport einen regelrechten Aufschwung. Immer mehr Menschen gaben sich dem Sport hin und ließen sich faszinieren. Wir schauen uns heute mal genauer an, warum der Bogensport süchtig macht 🙂

 

Jetzt gehts los! Günther mit seiner Frau beim Bogenschießen

Technischer Ablauf

Hinter dem Bogensport steckt nicht nur jede Menge Spaß, sondern auch viel Technik. Vor allem die Körperhaltung spielt hier eine große Rolle, wenn man erfahrenen Sportlern glauben mag. Um das Lösen des Pfeiles von der Sehne ruhig, mutig und konsequent durchführen zu können, solltest du einige Dinge dabei beachten. Körperspannung ist hier das Stichwort. Die Knie sind fest und nicht durchgedrückt, der Oberkörper ist gerade und leicht nach vorne geneigt. Der Bogen Arm ist beim Schießen durchgedrückt und eingedreht und die Hand ist um ca. 90° geneigt. Das Lösen des Pfeils sollte durch Aufbau der Rückenspannung geschehen – In der Verweilposition wird die Kraft der Zug Hand vom Arm in einer Mikrobewegung in das Schulterblatt der Zug Hand umgeleitet. Dadurch werden die letzten beiden mm über den Klicker überwunden und gelöst. Die Zug Hand gleitet nach hinten, die Finger bleiben in der Abschusshaltung und der Pfeil rauscht davon.

Doch auch wenn der Pfeil den Bogen verlässt, solltest du die Körperspannung bewahren und mit dem Kopf den Pfeil in die richtige Richtung lenken. Wenn du dann aus der Ferne ein „Plop“ hören kannst, weißt du, dass der Pfeil sein Ziel getroffen hat.

Natürlich erfordert das Bogenschießen, wie auch jede andere Sportart, ein gewisses Maß an Übung. Die Körperspannung und Technik müssen gelernt und verinnerlicht werden. Es ist eben noch kein Meister vom Himmel gefallen. Nach tausenden Übungsschüssen perfektionierst du deinen Bewegungsablauf und lernst mit Pfeil und Bogen immer besser umzugehen. Dann kannst du dich langsam herantasten und verschiedenste Ziele ausprobieren in unterschiedlichsten Umgebungen.

 

Günther und seine Frau beim Einschießen in der Einschussanlage

 

Mit Pfeil und Bogen in Saalbach/Hinterglemm

Der Naturidyll Hotelier Günther Dragosics von der AlpenOase Sonnhof in Hinterglemm hat ein echtes Paradies für alle Bogensportler geschaffen. Egal ob für Profi oder Anfänger, rund um das Naturidyll Hotel fühlen sich alle Schützen wohl. 2016 wurde direkt vor der Haustier der AlpenOase Sonnhof der Trainingsparcours der Bogen-EM installiert und 2016 wurde dort auch die österreichische Meisterschaft ausgetragen. „Dies war der Beginn meiner Begeisterung fürs Bogenschießen“ so Günther. Auch seine Frau und die beiden Töchter sind mittlerweile absolut begeistert von diesem Sport.

Aus dieser Begeisterung und Liebe zum Sport heraus beschloss Günther gemeinsam mit dem Bogenparcours Glemmerhof in Viehhofen einen Parcours mit 28 3D-Tieratrappen, direkt vor der Hüttentür der AlpenOase, zu realisieren. Der Park selbst geht in zwei Schleifen – über die Waldrunde und ins freie Gelände, wo mit offenen Schüssen über Gräben und Almböden geschossen werden kann. Für eine komplette Runde sollte man mehr Zeit einplanen, je nach Können und Gruppengröße dauert es circa 3-4 Stunden. Zwischendurch kehr man einfach immer wieder in der AlpenOase ein, um seinen Durst zu löschen.

Noch kein eigenes Equipment? Kein Problem, du kannst dir das Material direkt bei Günther in der AlpenOase ausleihen. Einsteiger erhalten sogar eine kurze Einweisung in der Einschussanlage bevor du am Gelände mit dem Parcours startest.

Hier kannst du einen ausführlichen Bericht lesen, wie Günther und seine Frau ein paar Pfeile fliegen lassen.

 

Volltreffer! Die erfahrenen Schützen sind mit der Leistung zufrieden

 

 

Der Bogenparcours bei der AlpenOase Sonnhof in Saalbach ist ab 02. Juni bis 26. September 2020 geöffnet.

Gutes und festes Schuhwerk sind auf jeden Fall erforderlich. Den Verleih und die Einschulung müssen telefonisch vorangemeldet werden.

 

Bergurlaub mit Pfeil und Bogen Erlebnis

 

Fang an mit Bogenschießen!

Naturidyll Hotel AlpenOase Sonnhof

ab € 249,- pro Person

fang an mit bogenschiessen

 

Bowhunter – Special

Naturidyll Hotel AlpenOase Sonnhof

ab € 249,- pro Person

bowhunter

 

 

Quelle: https://www.bogenundpfeile.de/Bogenschiessen/index.php

Babymoon in den Naturidyll Hotels

Babymoon in den Naturidyll Hotels

Du hast bereits einige Monate Schwangerschaft hinter dir. Viele einzigartige Momente hast du gemeinsam mit deinem Partner erlebt, die Erstausstattung ist komplett und vielleicht ist ja auch schon das Kinderzimmer bezugsfertig für das neue Familienmitglied. Somit ist der meiste Stress fürs Erste vorbei – aber was nun wirklich sein muss, ist, dass du dich, bevor es ernst wird, von all dem Stress der letzten Monate noch erholst und Kraft für den Endspurt tankst. Und was wäre dazu besser geeignet als eine Auszeit für dich und den werdenden Papa – ein Babymoon – also ein Schwangerschaftsurlaub. Vielleicht hast du diesen bereits geplant und bist schon ready für die Zeit zu zweit. Wenn du noch unschlüssig bist, dann haben wir hier noch ein paar Argumente, die ganz klar für einen Babymoon sprechen und natürlich dürfen auch einige Angebote unserer Naturidyll Hotels nicht fehlen.

Der letzte Urlaub nur zu Zweit

Gemeinsame Urlaube zu zweit gehören bald der Vergangenheit an – Hallo Familienurlaub mit dem kleinen Wunder. Also ist doch jetzt die perfekte Zeit, um noch einmal die Ruhe zu Zweit zu genießen. Lange Spaziergänge, ungestörte Gespräche, romantische Abendessen und die vertraute Ruhe als Paar noch mal auskosten und ungestört Zeit gemeinsam verbringen. Einfach nur Augen für den anderen zu haben und die exklusive Zeit als Paar genießen.

 

Genießt die Zeit zu zweit und tankt Kraft für die ersten Monate als Eltern

Eine wohlverdiente Ruhepause

Nach all den stressigen Momenten und der doch recht aufregenden Zeit, ist ein Babymoon perfekt geeignet, um zur Ruhe zu kommen und sich auch wieder ganz auf sich selbst zu konzentrieren. Denn auch wenn die Zeit zu zweit im Babymoon herrlich ist, genauso angenehm ist es auch, sich verwöhnen zu lassen und bei sich selbst anzukommen. Gönne dir eine wohltuende Massage, entspann dich auf den gemütlichen Liegen im Spa, lies ein spannendes Buch oder  komm bei einem ausgedehnten Spaziergang durch den Wald zur Ruhe. Für was auch immer du dich entscheidest, es wird dir und deinem Baby einfach nur gut tut.

Kraft sammeln für die Geburt und die erste Zeit danach

Jede werdende Mami kennt die netten Ratschläge, die man immer wieder zu hören bekommt – nutze die Zeit, denn die Ruhe ist bald vorbei. Vorher aber kommt auch noch ein großer Kraftakt auf jede werdende Mutter zu – die Geburt. Denn nicht nur für die Zeit danach braucht man enorm viel Kraft, sondern eben auch für die Stunden in den Wehen. Und um die Energiespeicher aufzufüllen, um dann bereit zu sein – dafür ist so ein Babymoon perfekt geeignet.

Was sollte man bei einem Babymoon beachten?

Die ideale Zeit für einen Babymoon ist das zweite Trimester, also die Zeit zwischen der 18. und 26. Schwangerschaftswoche. Denn da ist die Anfangszeit der Schwangerschaft vorbei und meistens hat sich auch die damit verbundene Übelkeit und die Hormonumstellung in Luft aufgelöst. Außerdem ist der Bauch noch nicht ganz so groß, wodurch man sich auch noch gut bewegen kann und die Zeit auch wirklich noch genießen kann.

Bei der Auswahl der richtigen Destination solltest du berücksichtigen, dass es nicht zu heiß ist und du solltest eventuell auch auf das Flugzeug verzichten. Denn zu langes Sitzen und dann noch in den engen Flugzeugsitzen ist nicht das optimale in der Schwangerschaft. Bedingt durch Corona ist es derzeit auch gar nicht möglich, mit dem Flugzeug zu verreisen – aber es ist auch in „normalen“ Zeiten die bessere Wahl den Babymoon in Österreich zu verbringen. Und nicht vergessen – den Mutter-Kind-Pass einpacken!

Babymoon in den Naturidyll Hotels

Genieße gemeinsam mit deinem Partner – euren ganz einzigartigen Babymoon – in einem unserer Naturidyll Hotels in Österreich. Wir haben 3 Angebote für euren erholsamen Aufenthalt für euch zusammengestellt.

 

Babymoon – Zeit zu Zweit im Naturidyll Hotel Edelweiss

Liebling, es wird Zeit für eine entspannende Zeit zu zweit, genussvolle Kulinarik und erholsame Wellnesszeit.

ab € 362,00 pro Person – buchbar von Mai bis November 2020

Außenansicht Naturhotel Edelweiss Wagrain Sommer

Naturidyll Hotel Edelweiss Wagrain

 

 

 

 

 

 

 

 

Babymoon – Kuscheln im Naturidyll Hotel Landhofmühle 

Verbringen Sie gemütliche, entspannte Tage zu zweit in der Landhofmühle ab € 97,– pro Person im Landhof Zimmer.

Innenhof Naturidyll Hotel Landhofmühle

 

 

 

 

 

 

 

 

Babymoon – Naturidyllischer Kurzurlaub im Naturidyll Hotel Hammerschmiede

Tauche ein in die Stille des Waldes und komm zur Ruhe.

07.01. – 31.07. & 01.09. – 23.12.2020 – ab € 183,- pro Person

 

Naturidyll Hotel Hammerschmiede

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Naturidyll

Naturfreundemagazin

Unser E-Mail Magazin mit regelmäßigen einzigartigen Angeboten


Indem Sie Ihre Daten an uns übermitteln, stimmen Sie zu, dass wir Ihre Daten speichern und verwenden dürfen, um Sie per E-Mail Newsletter zwei bis vier Mal im Monat über Neuigkeiten, Angebote und Aktionen der Naturidyll Hotels zu informieren. Die Einwilligung zum Erhalt unseres Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Es reicht ein formloses E-Mail an office@naturidyll.com. Der Newsletter wird über ein Newsletter-System zugeschickt, das eine Erfolgsmessung durchführt. Mehr dazu und über unsere Datenschutzbestimmungen erfahren Sie hier.

Naturidyll Hotels Logo Weiß
Umweltzeichen
Gaph - Book Hotels all over the world

Top Angebote

Kontakt

office(at)naturidyll.com

+43 (1) 8673660-16

Copyright © NATURIDYLL. Alle Rechte vorbehalten.

Impressum | Datenschutz |

n.b.s marketing & sales | Webdesign aus Wien arket.io