Baerlauch

Bärlauch: Gschmackiger Frühlingsbote aus dem Wald

5 Gründe die dich garantiert zum Bärlauchpflücken animieren

Gerade jetzt, wo Regionalität in aller Munde ist, hier ein kleiner Aufruf an alle Hobbyköche und alle die es noch werden möchten: Sammelt Bärlauch und verarbeitet ihn noch am selben Tag. Dann könnt ihr euch als Verfechter / Spezialist / Liebhaber…. der regionalen & saisonalen Waldküche rühmen. Ihr seid noch nicht davon überzeugt?

Hier gibt’s 5 Gründe, die dich garantiert zum Bärlauchpflücken bringen werden:

1: Bärlauch verringert auch deinen Ökologischen Fußabdruck

Wie jetzt? Ja, unsere Kollegen von der Aktion Grüner Leben würden uns da mit Sicherheit recht geben:  Wer regional einkauft (im diesem Fall regional sammeln geht), der verzichtet ganz bewusst auf Flugobst und Gemüse, das oftmals von weit her mit dem Flieger zu uns gebracht werden muss. Und beim Co2 Battle Fahrrad gegen Flugzeug gewinnt das Fahrrad haushoch!

2: Bärlauch kommt aus deinem Wald um die Ecke. Regionaler geht's nicht

Du hast Freunde aus dem Ausland eingeladen? Wenn du Glück hast, hast du unseren Post gelesen und beherzigt. Denn dann warst du vermutlich Bärlauch sammeln und hast ein herrliches Bärlauchpesto zubereitet. Ja auch das verkörpert den Taste of Austria und ist mal eine gute Alternative zu Sachertorte und Co J Übrigens: Bärlauchpesto in kleinen Gläschen und mit einer Schleife herum verpackt, eignet sich auch super als Mitbringsel für die nächste Gartenparty.

3: Du willst in der U-Bahn einfach mal alleine Sitzen? Bärlauch macht's möglich!

Jaaa… da haben wir den wahrscheinlich größten Down-Side von Bärlauch. Er schmeckt zwar wahnsinnig gut, macht aber leider auch „fantastischen“ Mundgeruch. Aber – in jeder Krise liegt eine Chance, also nutze diesen Abend, nachdem du deine Bärlauchspaghetti genossen hast, doch einfach mal ganz bewusst um mit Sicherheit allein auf einem vierer Platz in der U-Bahn fahren zu können. Hallo? Das ist doch eigentlich Luxus, wenn wir uns ehrlich sind, oder?

4: Bärlauch pflücken wird zur Aktivität für die ganze Familie

Die Kinder quengeln und wollen eigentlich nichts lieber als Fernsehen, der Osterputz ist gerade in vollem Gange und der Hund kommt schon zum dritten Mal in einer Stunde mit dem Ball im Maul zu dir? Warum nicht zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen? Schnapp dir deine Kinder, den Hund und deinen Mann und lass den Osterputz für eine Weile Osterputz sein. Ausgestattet mit Stoffsackerl geht ihr auf „Bärlauchjagd“ – der Hund bekommt seinen Auslauf, die Kinder lernen vom Papa spannendes zum Thema Wald und du bekommst ganz nebenbei eine wichtige Zutat für deinen Osterbrunch. Perfekt, oder?

5: Bärlauch ist gut & gesund

Bärlauch wird schon seit dem Mittelalter als Arznei- und Nahrungspflanze genutzt und wird auch heute noch auf Grund seiner antibakteriellen Wirkung bei Magendarm Problemen eingesetzt. Zudem regt er den Stoffwecheseln an und hilft, den Cholesterinspiegel zu senken. Das spricht doch eindeutig für das grüne Kraut, oder?

Schnelle Bärlauchküche:

 

Habe ich dir jetzt auch Lust auf Bärlauch machen können? Wenn ja , dann mach dich auf in den Wald und hol dir deine Portion Bärlauch – ich war erst gestern unterwegs und habe nach dem Pflücken circa 3 großzügige Hände voll Bärlauch gewaschen, nudelig geschnitten und dann zusammen mit einem halben Topf al dente gekochten Spaghetti (ca. 250g) und einem großzügigen Schuss Olivenöl und Salz vermengt. Zum Schluss habe ich dann noch eine handvoll Parmesan darüber gestreut (passt super für 2 Personen) – dann heißt's schnell essen, bevor alles weg ist!

Viel Spaß beim Sammeln und Nachkochen

Eure Annka

Facebook 4 Details

Lieber Herr und Frau Wald - Wir wollen Danke sagen!

Das suddern überlassen wir heute zu diesem Festtag lieber den anderen, wir stimmen den Lobgesang an!

Yuhhuuuu heute feiern und huldigen wir also einen Kraftspender, Ruhepol, den Handlungsort von Rotkäppchen, Robin Hood und Co, den unbestrittenen Pilzlieferanten Nummer eins, Lebensraum für unzählige heimische Tierarten, dazu der beste natürliche Spielplatz zum Baumhausbauen & Fährten lesen und herumtollen.

Ihr werdet es sicher schon erraten haben – es geht um unsere herrlichen österreichsichen Wälder, die heute am 21.03. wie jedes Jahr am Tag des Waldes in den Vordergrund gerückt werden. Hier gibt's von uns 4 Mal danke an dich, lieber Wald!

1: Danke, dass man bei dir Kind sein darf ! 

Danke für die unzähligen Kindheitserinnerungen, die du uns beschert hast – sie erzählen von zerschundenen Knien und tief violetten Brombeermündern, von Tierbeobachtungen, Picknicks auf der Waldlichtung, meinem ersten selbstgebundenen Blumenkranz, herrlichen Pilzgerichten- alle selbst mit dem Taschenmesser geputzt und unter den wachsamen Augen meiner Eltern geprüft. Sie erzählen vom Kaulquappen fangen, durchnässten Schuhen und roten Bäckchen. Ich danke dir, dass ich jedesmal, wenn ich dich besuchen komme – ganz egal wo, eben an diese wunderbaren unbeschwerten Stunden denken muss. ( und manchmal, aber nur manchmal ertappe ich mich bei dem Gedanken, doch vielleicht in die nächste Pfütze springen zu wollen… warum eigentlich nicht?)

2: Danke, dass du uns mit guter Luft versorgst!

Danke, dass bei dir die Luft so frisch und je nach Saison nach Blüten, Nadeln, Pilzen, Honig oder auch nach Moos duftet. Bei dir können wir ankommen und durchatmen. Ganz ohne Abgase, oder Dönerbudengerucht. Danke, dass du unseren Tieren ein Dach über dem Kopf gibst! Ob Regenwurm, Eule, Fuchs oder Reh – sie alle finden bei dir Schutz und Unterschlupf, jeden Tag bei jedem Wetter. Und auch wenn wir gelegentlich durch den Wald schlendern heißt du uns Willkommen und bietest uns eine geschützte Umgebung auf Zeit… auch wenn es nur ein paar Stunden sind, wir kommen gerne (immer) wieder!

3: Danke, für deine Naturprodukte!

Danke für deine Produkte, die wir wenn wir auch gerade nicht bei dir sind zu Hause genießen können! Waldhonig, Walderdbeeren, Brombeeren, Himbeeren, Zirbenschnaps, Waldblütenhonig, Bärlauchpesto, Pilze….Regionaler und saisonaler geht es wohl gar nicht mehr!

4:Tausend mal Danke für deine heilende Wirkung!

Wie heilende Wirkung? Bei den letzten 3 Punkten, hast du mir wahrscheinlich im großen und ganzen zugestimmt, aber bei aller liebe, der Wald, eine heilende Wirkung? Ja, das stimmt tatsächlich und ich lehne mich da auch nicht zu weit aus dem Fenster. Waldluft reduziert nachweislich Stresshormone, hilft Burnout- Patienten beim Wiederfinden der eigenen inneren Ruhe, beschleunigt die Heilung nach Operationen und erhöht bei jedem Spaziergang durch den Wald unsere Anzahl der körpereigenen Killerzellen um 50%. Dazu werden unser Immunsystem und unsere Abwehrkräfte gestärkt.

Du willst mehr dazu wissen? Clemens G. Arvay hat in seinem Buch „ der Biophilia Effekt – Heilung aus dem Wald“ wissenschaftlich belegt, dass der Wald nicht nur unter sich, also mit den verschiedenen Bäumen und Pflanzen kommuniziert, sondern zum Beispiel auch Nützlinge herbeirufen kann. Bäume, Sträucher und andere Pflanzen tauschen also Informationen untereinander aus. Dazu benutzen sie “Pflanzenvokabeln”, das sind chemische Moleküle aus der Gruppe der Terpene. Waldluft ist voll damit. Und so kommuniziert der Wald mit Hilfe der Terpentenen und demselben bio-Chemischen Vorgang mit uns und stärkt wie oben beschrieben unser Immunsystem.

Also tun wir unserem Körper etwas Gutes und statten unserem Lieblingswald einen Besuch ab – so könnt ihr auch gleich noch persönlich Danke sagen!

Naturidyllische Grüße,  Annka

Porridge

Porridge: Neues aus der Food-Trend-Küche

Porridge? Ja, Porridge! Wir sind der Frage nachgegangen, was Porridge überhaupt ist und warum er 2016 als eines der Food-Trends schlecht hin gehyped wird.

Begonnen hat unsere Recherche in einem wunderschönen Showroom- dem RoughCutStudio im 9. Bezirk in Wien. Hier versammelten sich begeisterte Food-Blogger, Foodies, sowie die ORF Ernährungsexpertin Angelika Kirchmaier zum Bio- Porridge Taste and Talk Frühstück von VERIVAL, einer Tiroler Biomanufaktur mit wirklich ausgezeichneten Bio-Porridge-Produkten.

Jetzt so circa einen Monat nach der Veranstaltung, schwelgen wir hier im Büro in Erinnerungen an den herrlichen riesen großen Holztisch der reichlich mit Beeren, Nüssen und Smoothies bunt gedeckt war -und wünschen uns wenigstens eine kleine Portion von den Porridge Kreationen, die da so herrlich frisch aus der Show-Küche, serviert wurden. Deshalb wird bei uns heute in der Mittagspause auch Porridge gekocht.

Hier gibt's fünf gute Gründe, warum Porridge auch auf deiner Einkaufsliste nicht fehlen sollte: 

1: Porridge ist so etwas von Retro

Porridge ist im Grunde genommen warmer Haferbrei, der auf die verschiedensten Weisen, je nach persönlichem Geschmack und Ernährungsform zubereitet werden kann – deshalb liegt er auch bei Vegetariern & Veganern hoch im Kurs! So kann er entweder mit normaler Milch, Hafermilch, Sojamilch, etc. oder Wasser zubereitet werden, da ist sicher für Jeden was dabei! Nicht nur in Schottland hat er eine lange Tradition, sondern auch bei uns in Österreich können sich wahrscheinlich viele an Omas gut gemeinten Haferbrei – oder auch Haferschleim erinnern. Mit dieser Mahlzeit hat der Super-Porridge von 2016 aber nur noch bedingt etwas zu tun.

2: Porridge ist so flexibel wie unsere Work-Life-Balance

Wir kennen das natürlich alle – der Magen knurrt, aber eigentlich haben wir überhaupt keine Zeit etwas zu kochen und jeden Tag Pasta essen ist mit der Zeit auch irgendwie fad. Das tolle an Porridge ist, dass man ihn süß oder salzig, warm oder kalt, mit Nüssen, Beeren, oder auch herzhaft mit Lauch und Tomaten genießen kann. Ganz nach dem Motto: I did it my way!

3: Porridge ist das neue Risotto

Ja…zugegeben, das ist ein bisschen weit aus dem Fenster gelehnt – aber viele eingefleischte Porridge Fans schwören neben der klassischen süßen Variante auf eine pikante Zubereitung - wie beispielsweise mit Lauch&Tomaten. Die Textur geht wirklich in Richtung Risotto und schmeckt, vor allem mit Parmesan verfeinert super gut. Zudem ist die Zeitersparnis beim Kochen aufgrund der viel kürzeren Garzeit enorm. 1:0 für den herzhaften Porridge.

4: Energieschub gefällig? Porridge bringt’s

Energie los? Ausgelaugt? Nach dem Aufstehen immer noch müde? Unsere Antriebskraft kann natürlich aufgrund von vielen verschiedenen Einflussfaktoren (schlaflose Nächte, anstrengender Job, durchgängig schlechtes Wetter…you name it! ) geschwächt sein. Hier helfen aber auch oftmals kleine Tricks zum Beispiel das richtige Frühstück. Und tadaaa-  auch hier kann unser Allrounder Haferbrei punkten.  In Vietnam ist zum Beispiel eine warme Suppe in der Früh, die beliebte „Pho“, ein unverzichtbares Muss für einen gelungenen Start in den Tag.

Der Hintergrund:  Eine warmes Früchstück wärmt den Körper und lässt die Leistungskurve langsam ansteigen – mit dem Ergebnis, dass wir weniger schnell müde werden und fit und vital in den Tag starten können.

5: Die Zubereitung – super easy

Ich bin durch meine Recherchen voll auf den Geschmack gekommen und habe meinen ersten „Super-Haferbrei“ klassisch mit Milch, Honig&Zimt  für ungefähr 3 Minuten in einem Topf am Herd köcheln lassen ( hier ist das Verhältnis 1: 1, also eine Tasse Haferflocken 1 Tasse Flüssigkeit) und dann anschließend mit frischen Äpfeln verfeinert.

Wie Ihr seht – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, also probiert Porridge doch einfach mal bei Euch zu Hause aus. Mit den Mengen könnt Ihr natürlich variieren, die einen lassen den Porridge vielleicht auch ein bisschen länger am Herd, um ihn ein mehr eindicken zu lassen.

Wer es sich noch einfacher machen möchte, kann auch fertige Porridge-Mischungen zum Beispiel von Verival, einer Tiroler Biomanufaktur, im Supermarkt kaufen.

Also dann: Her mit dem Porridge und ran an den Herd! 🙂 Viel Spass dabei!

Hier könnt ihr Euch durch die herrlichen Porridges von VERIVAL klicken.

schneevolley

Beachvolleyball war gestern - jetzt wird im Schnee gespielt!

Schneevolleyball ist der neue Trend.

Bereits zum 8. Mal ist die Snow Volleyball Tour in Wagrain-Kleinarl zu Gast und das aus gutem Grund. Auf 1.850 Meter Seehöhe bietet der traditionelle Wintersportort perfekte Voraussetzungen für einen unvergesslichen Wettkampf.

32 Herren- und 16 Damenteams werden am Samstag, 19.März auf 3 Spielfeldern ihr Können unter Beweis stellen. Die besten 8 Herrenteams sowie die besten 4 Damenteams des ersten Turniertags qualifizieren sich automatisch für die Snow Volleyball Finals am Sonntag, 20.März.

Das genaue Programm findest du hier: snowvolleyball.com

Unsere Hotel-Empfehlung: Naturidyll Hotel Edelweiss Wagrain

Herz

Valentinstag ist in wenigen Tagen!

Jetzt noch ein schnelles Getaway für den romantischsten Tag des Jahres buchen, oder mit einem Gutschein Erholung schenken.

Der Valentinstag fällt in diesem Jahr auf einen Sonntag. Die perfekte Gelegenheit um dem Alltag für ein paar Tage zu entfliehen und in der Natur die Zweisamkeit zu genießen. Der 14.02.2016 ist schon in greifbarer Nähe und deswegen heißt es jetzt schnell sein! Wählen Sie aus unseren Pauschalangeboten, oder lassen Sie sich gerne Ihr persönliches Angebot von uns zusammenstellen.

Valentinstags-Angebot: -10% Gutscheincode

Sollte sich zum Valentinstag keine Auszeit ausgehen – mit den Naturidyll Gutscheinen sagen Sie "Ich hab dich lieb" und schenken Ihren Liebsten Erholung. Speziell zu diesem Anlass haben wir neue Designs hochgeladen – aber Sie können sich auch mit ihrem persönlichen Gestaltungswunsch an uns wenden und wir werden uns bemühen, ihn umzusetzen. Unsere Gutscheine können Sie gleich nach dem Kauf selbst ausdrucken, auf Wunsch schicken wir Ihnen den Gutschein aber auch gerne per Post zu. Mit dem Code "Valentinstag2016" erhalten Sie bis 14.02.2016 einen Rabatt von -10% auf den von Ihnen gewählten Gutscheinwert.

Hier gehts direkt zu den Valentinstags Gutscheinen.

Ferienmesse

Wir sind auf der Ferienmesse

Besuchen Sie uns! Halle B, Stand B0427

Von 14.01. - 17.01.2016 findet wieder die Ferienmesse in Wien statt - und wir sind natürlich wieder mit von der Partie! Besuchen Sie uns in der Halle B, Stand 0427 und lassen Sie sich individuell und ausführlich beraten. Wir nehmen uns gerne Zeit für Sie und geben Ihnen viele Tipps und Informationen für einen perfekten Urlaub in Österreich und Südtirol.

Schauen Sie doch mal vorbei - wir freuen uns schon!

Ihr Naturidyll Team

biber

Biber im Steinschalerhof gesichtet!

Natur pur: das Naturidyll Hotel Steinschalerhof ist ein Refugium für Biber.

Dass die Naturidyll Hotels für ihre Gäste Natur pur bieten, ist schon bekannt. Aber als Hotel ein Refugium für Biber zu werden, das ist neu und eine Leistung, auf die das Naturidyll Hotel Steinschalerhof im Pielachtal (Dirndltal) an der Mariazellerbahn Pölten stolz sein kann. Biber sind in Österreich nicht sehr weit verbreitet und selten in bewohnten Gebieten anzutreffen.

Ganz anders beim Steinschalerhof. Das Hotel mit dem größten hoteleigenen Gemüse- und Kräutergarten — im Sommer können bis zu 70 % des Gemüsebedarfs und 100 % der verwendeten Kräuter aus eigenem Anbau abgedeckt werden – ist seit 3 Jahren der Lieblingsplatz zweier fleißiger Biberfamilien. Hans Weiss, Hotelier und Inhaber des Steinschaler Hofs, sieht‘s gelassen. Er lässt die aktiven Nager gewähren und beobachtet mit großem Interesse diese Aktivitäten der Natur im Hotelgarten. Bei Spaziergängen im Hotelgarten können Sie die Biberburg und so manchen „Biberbaum“ bestaunen.

Hier ein kleines Video vom nächtlichen Treiben: Biber bei Nacht

cookie

Kürbis Chocolate Chip Cookies

Der Herbstgenuss schlechthin als leckere Nascherei!

Jeder kennt es, man kauft einen übergroßen Kürbis und nimmt sich vor Suppe, Risotto, Gemüsepfannen, etc. damit zuzubereiten. Am Ende bleibt der Halbe Kürbis über und man weiß nicht wohin damit. Nun, es gibt einige superleckere und einfache Lösungen für dieses "Problem": Chocolatechip-Pumpkin Cookies!

Saftige, weiche süße Schoko-Kürbis Cookies, bei denen einem das Wasser im Munde zusammenläuft. Gefunden haben wir dieses tolle Rezept übrigens auf www.totallyveg.at!

Die Zutaten die ihr braucht:

230 Gramm pürierter Kürbis (z.B. Butternut Kürbis)

130 Gramm weißer Zucker

45 Gramm brauner Zucker

30 Gramm vegane Butter, Zimmertemperatur (z.B. Alsan)

1/2 TL Vanille-Extrakt oder 1 Tüte Vanille-Zucker

180 Gramm Mehl

1 gestrichener TL Zimt

1/2 TL Natron (= Speisesoda)

1/4 TL Salz

100 Gramm Schoko-Chips

Und zubereitet wird wie folgt:

Angefangen wird, indem der Kürbis, Butter, Zucker und Vanille-Extrakt gut zusammen gerührt werden - am besten in einem Mixer. Danach wird alles in eine Schüssel umgefüllt, dann Mehl, Salz, Zimt und Natron hinzugefügt und schließlich alles mit der Hand grob durchgemischt. Erst dann kommen die Schokochips in den Teig - hier wird mit einem Rührlöffel oder ähnlichem vorsichtig aber gründlich untergehoben!

Den Ofen auf 180 Grad vorheizen und dann jeweils 1 TL vom Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben, zwischen den Einzelnen allerdings etwas Platz lassen, da diese etwas auseinander gehen werden beim backen. Wenn das Blech voll ist ab in den Ofen für 12-13 Min. - ein kleiner Tipp: Wenn der Rand leicht bräunlich wird, dann sollten sie herausgenommen werden!

Kurz abkühlen lassen, ein Glas Milch oder eine Tasse Tee dazu und schon kann das fröhliche Naschen beginnen!

Mahlzeit wünscht das Naturidyll Team - und übrigens: Diese Cookies sind voll und ganz Veggie!

Naturidyll

Naturidyll-News-Updates

Unser E-Mail Magazin mit regelmäßigen einzigartigen Angeboten


Indem Sie Ihre Daten an uns übermitteln, stimmen Sie zu, dass wir Ihre Daten speichern und verwenden dürfen, um Sie per E-Mail Newsletter zwei bis vier Mal im Monat über Neuigkeiten, Angebote und Aktionen der Naturidyll Hotels zu informieren. Die Einwilligung zum Erhalt unseres Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Es reicht ein formloses E-Mail an office@naturidyll.com. Der Newsletter wird über ein Newsletter-System zugeschickt, das eine Erfolgsmessung durchführt. Mehr dazu und über unsere Datenschutzbestimmungen erfahren Sie hier.

Naturidyll Hotels Logo Weiß
Umweltzeichen

Top Angebote

Kontakt

office(at)naturidyll.com

+43 (1) 8673660-16

Copyright © NATURIDYLL. Alle Rechte vorbehalten.

Impressum | Datenschutz | Cookie-Einstellungen

n.b.s marketing & sales | Webdesign aus Wien arket.io