Bloggerreise ins Naturidyll Hotel Edelweiss mit Julia und Dajana vom Blog Rast.Los.Gelöst.

Autor: Julia und Dajana von Rast.Los.Gelöst
Fotos: ©Rast.Los.Gelöst

 

Das Jahr 2020. Ein Jahr, das uns so schnell nicht aus dem Kopf gehen wird

COVID -19 hat nicht nur unseren Alltag verändert, sondern vor allem auch das Mindset unserer Gesellschaft. Regionalität, Nachhaltigkeit und der Support lokaler Wirtschaftsbetriebe sind heute mehr als jemals zuvor gelebte Werte statt banaler Buzzwords. Urlaub in Österreich hat einen unfassbaren Aufschwung. Die Auswahl an Hotels, welche auf ressourcenschonenden und umweltbewussten Tourismus achten, steigt stetig an. Die Naturidyll Hotels haben sich auf die Fahne geschrieben, den Urlaub am Land zu revolutionieren. Jedes Hotel ist einzigartig, familiengeführt und idyllisch eingebettet in der Natur gelegen. Wir, Dajana und Julia vom Online-Reisemagazin Rast.Los.Gelöst, durften Ende Juni ein paar Tage im wunderschönen und neu eröffneten Naturidyll Hotel Edelweiss in Wagrain verbringen. Die perfekte Auszeit. Runterkommen. Endlich wieder in der Natur sein, nach stressigen Monaten im Homeoffice.

Das Naturidyll Hotel Edelweiss – Wo sich Himmel und Berge begegnen

Das 4-Sterne-Superior Naturidyll Hotel Edelweiss liegt im pittoresken Pongau, eingebettet in einer atemberaubenden Gebirgslandschaft und mit Blick auf die Region Wagrain. Im Winter der Hot-Spot für Schifreaks, Langlauffans und Wintergenießer dank der Traumlage inmitten der Skiwelt Amadé, hat das Naturidyll Hotel Edelweiss vor allem auch in den Sommermonaten einiges zu bieten. Egal ob Wandern, Biken oder Golfen – Langeweile überkommt einen hier nicht so schnell. Der Panorama Tennisplatz lässt bei tennisbegeisterten Gästen das Herz zusätzlich höherschlagen. Für Fitnessfreaks steht ein vollklimatisierter Trainingsraum zur Verfügung, der keine Wünsche offenlässt.

 

Edelweiss Hotel ©Rast.Los.Gelöst

Hier, im Naturidyll Hotel Edelweiss, verbrachten wir einige Tage.

#Naturverbundenheit trifft modernstes Design.

Das Naturidyll Hotel Edelweiss hat sich in den letzten Jahren einem kompletten Make-Over unterzogen und erstrahlt nun in vollem Glanz. Bei der Renovierung der Zimmer und Suiten wurde nicht nur auf natürliche Materialien aus der Region gesetzt, sondern auch auf modernes, kluges Design, das dafür gesorgt hat, dass wir nach dem 4-tätigen Aufenthalt unsere Koffer nicht mehr packen wollten. Das Hotel stellt übrigens jedem Gast einen kuscheligen Bademantel, Wellness- und Badetücher sowie Badeschuhe zur Verfügung – man möchte den Wellness-Bereich danach wirklich nicht mehr verlassen.

Zimmer Hotel Edelweiss ©Edelweiss Hotel ©Rast.Los.Gelöst

Natürliche Materialien aus der Region verleihen den Zimmern und Suiten eine angenehme Atmospähre.

Zimmer Hotel Edelweiss ©Edelweiss Hotel ©Rast.Los.Gelöst

Dass man hier wie auf Wolken schläft, sieht man.

#Willkommen im Wanderparadies!

Das Hotel bietet natürlich nicht nur Wellnessfans eine Oase der Entspannung, sondern auch Sportbegeisterte aller Art kommen voll auf ihre Kosten. Neben unzähligen Radstrecken ist aber vor allem eines das wahre Highlight: Das Wandern. Direkt vom Hotel führt eine Vielzahl an Wanderwegen weg. Für Anfänger, Fortgeschrittene und auch erfahrene Alpinisten. Wir haben eine 10km Wanderung ab Haus getestet und konnten die vielen Seen, Bäche und Wege hautnah entdecken. Mehrmals pro Woche werden im Hotel selbst auch geführte Wanderungen ab 4 Personen angeboten – eine Möglichkeit, die man auf keinen Fall verpassen sollte. Wir haben uns das natürlich nicht entgehen lassen und haben das Gipfelkreuz Gerzkopf auf 1.728 Metern erklommen. Wir müssten lügen, wenn wir sagen würden, es war nicht anstrengend. Es war sehr anstrengend, aber der Ausblick hat uns für alles belohnt. Die Seen am Gipfel, die schwarzen Lacken, umringt von weitläufigen Latschenfeldern, haben uns ebenso mit der Anstrengung versöhnt. Nach dem Läuten der Wunschglocke am Gipfel des Gerzkopfs war es dann aber auch wirklich Zeit für eine Jause. Eingekehrt sind wir auf der Schäferhütte, ca. 15 Minuten entfernt vom Gipfelkreuz, um dort das süßeste Wesen der Welt kennen zu lernen: Jakob, das Babyschaf, und gerade mal frische 5 Tage alt. Zum Knuddeln süß – da ist der Abstieg gleich doppelt so schwergefallen.

Edelweiss ©Rast.Los.Gelöst

Rauf auf den Gipfel!

Aktiv im Hotel Edelweiss ©Rast.Los.Gelöst

Mhm, was gibt’s denn da leckeres?

Edelweiss ©Rast.Los.Gelöst

Naturidylle pur

#Wellness für Körper und Geist.

Wer so viel erlebt, muss sich auch mal eine Auszeit gönnen – wo, wenn nicht im ersten Green Spa Europas. Was das bedeutet? Der Green Spa benötigt nur 25 Prozent der Energie eines vergleichbaren Spa-Bereichs. Und der Gedanke lebt auch im Freien weiter: Das große Außen-Biotop ist sonnenbeheizt und im Sommer der Hit zum Baden. Das Hallenbad mit Panoramablick, Infrarotkabinen, unterschiedliche Themensaunen sowie einer eigenen Ruhezone laden zum Seele baumeln lassen ein. Das Schwimmbiotop im Freien sorgt an heißen Tagen oder nach intensiven Saunagängen für die nötige Abkühlung. Und wer noch ein Stückchen mehr für sein körperliches und seelisches Wohlbefinden tun möchte, sollte sich die fernöstlichen Heilyoga-Stunden mit Saskia Bergmüller, der Chefin des Hauses, nicht entgehen lassen. Kostenlose Qi Gong und Lu Jong Stunden stehen am Stundenplan und laden zum Aktivieren der Lebensenergie ein. Klassische Yogastunden werden ebenso laufend angeboten und wer sich nach einem anstrengenden Tag nach etwas Ruhe sehnt, ist bei einer Ayurveda Massage sicher richtig.

Pool Hotel Edelweiss ©Rast.Los.Gelöst

Bergpanorama im Pool, cool oder! 🙂

Edelweiss ©Rast.Los.Gelöst

Naturliebhaber können sich im Schwimmbiotop abkühlen.

#Kulinarik trifft Regionalität.

Für uns als Köpfe hinter einem Reise- aber auch Foodmagazin ist Urlaub aber nicht nur Erleben und Entspannen – der wichtigste Teil für uns ist eigentlich immer das Essen. Kulinarik lässt uns Entdecken, Staunen und Inspiration sammeln – egal wo auf der Welt wir gerade unterwegs sind. Auf was wir besonders achten? Eine Küche, die bunt, ausgewogen, frisch und trotzdem raffiniert ist. Ahja, und schmecken sollte es natürlich auch noch. Im Naturidyll Hotel Edelweiss kommen Foodies wie wir voll auf ihre Kosten. Unser persönliches Highlight? Das reichhaltige Frühstücksbuffet mit veganen, glutenfreien aber auch laktosefreien Optionen. Frisches Obst, regionales Gemüse, Bio-Eier und Käse- sowie Wurstspezialitäten. Wovon ich heute noch ins Schwärmen gerate: Die Selfmade-Nutella Maschine direkt am Buffet. Vollgefüllt mit frischen, gerösteten Haselnüssen können sich die Hotelgäste ihre eigene, gesunde Haselnusscreme abfüllen – und das ganz ohne schlechtem Gewissen. Lecker geht es dann auch am Abend weiter – nach einem Tag voller Abenteuer ist der Hunger dann auch immer schon sehr groß gewesen. Und die Vorfreude noch mehr. Das reichhaltige 5-Gang Abendmenü verwöhnt den Gaumen von Vegetariern als auch Fleischliebhabern und überrascht jeden Tag aufs Neue mit raffinierten Geschmacksexplosionen aus regionalen Zutaten. Was uns besonders überzeugt hat? Die spannende Mixtur aus österreichischer und internationaler Küche, stets mit dem gewissen Etwas. Von den kreativen Nachspeisenkreationen wollen wir hier lieber erst gar nicht anfangen. Die vielfältige Weinkarte lässt auch Weinkenner- und Liebhaber aus aller Welt auf ihre Kosten kommen. Wer also noch am Urlaub planen ist für den bevorstehende Sommer oder Herbst und sich nach dem puren Wander- und Wellness Paradies sehnt: Das Naturidyll Hotel Edelweiss könnte euch gefallen! Wir kommen auf jeden Fall wieder!

Food ©Rast.Los.Gelöst

Food ©Rast.Los.Gelöst

Das reichhaltige 5-Gang Abendmenü – gezaubert aus regionalen Zutaten.

 

Wer gerne mehr von unseren Abenteuern erfahren möchte, folgt uns doch auf Instagram oder schaut auf unserer Website vorbei – wir freuen uns!

Xoxo, Julia & Dajana