Bloggerreise ins Naturidyll Hotel Presslauer mit Julia und Dajana vom Blog Rast.Los.Gelöst.

Autor: Julia von Rast.Los.Gelöst
Fotos: ©Rast.Los.Gelöst

 

Ein Wochenende Selfcare? Ja, bitte!

Disco, Party, ewig aufbleiben und den gesamten Sonntag faul im Bett bleiben

– klar, solche Wochenenden gibt es noch 1-2 Male im Jahr zu speziellen Anlässen – unterm Jahr sind diese Zeiten aber lang vorbei. Nach einer sehr anstrengenden Woche hatten Dajana und ich, Julia, vom Reiseblog Rast.Los.Gelöst eigentlich nur einen Wunsch:  Ausschlafen, Ruhe genießen und die Natur in ihrer vollen Pracht auskosten. Auf der Autofahrt sprachen wir noch darüber wie sehr wir uns aufs Ausschlafen freuen.  Angekommen im Naturidyll Hotel Presslauer empfängt uns der Junior Chef des Hauses Michi mit blitzenden Augen und einer kleinen Überraschung: Am nächsten Morgen steht eine Sonnenaufgangs-Wanderung an. Um 5:00 ist Abfahrt. Um 4:30 klingelt der Wecker. Ihr habt richtig erraten: Unser Wunsch des Ausschlafens wurde nicht erhört, aber hey – wir wurden mit diesem unfassbar beeindruckenden Sonnenaufgang belohnt. Aber mehr dazu gibt’s weiter unten noch nachzulesen!

 

„In den Bergen, da habe ich mich zum ersten Mal zuhause gefühlt.“ Melissa Arnot

 

Dajana und Juniorchef Michi bei der Sonnenaufgangswanderung

 

Gipfelpause bei der Sonnenaufgangswanderung

 

Was machen eigentlich die Naturidyll Hotels aus?

Naturidyll Hotels sind mehr als nur eine Reihe von familiengeführten Hotels in Österreich und Südtirol – denn Naturidyll steht vor allem für ein Versprechen an die Vielzahl an Besucher und Besucherinnen: die Herzlichkeit der Gastgeber und Gastgeberinnen, die aus einem Aufenthalt einen Urlaub bei Freunden machen. Und zu Orten, an die man sehr gerne zurückkehren mag. Gerne auch öfter. Naturidyll Hotels zeichnen sich aber natürlich auch noch durch viele andere Faktoren aus: Sie liegen abseits von Stress inmitten der puren Natur, wo das Erlebnis direkt vor der Türe wartet. Ihre Vision: Ihren Gästen und der Umwelt Gutes tun.

Am Land daheim

Gekocht wird ausschließlich mit saisonalen, regionalen oder bio-zertifizierten Lebensmitteln und die Speisekarte macht Fleischtiger, Vegetarier und Veganer happy. Der offizielle Slogan der Naturidyll Hotels „Am Land daheim“ wird durch und durch gelebt: Die Naturerlebnisse warten bereits vor der Haustüre und sich zuhause fühlen, ja das tut man tatsächlich. Alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen im Berghotel Presslauer haben uns rundum umsorgt und das gemütliche Zimmer mit Holz aus der Region hat dafür gesorgt, dass wir uns wie daheim gefühlt haben. Hundebesitzerinnen sind übrigens in allen Naturidyll Hotels herzlich willkommen – somit steht dem nächsten Urlaub gemeinsam mit Bello & Co. nichts im Wege.

Dajana und ich haben uns unfassbar wohl gefühlt und die 4 Tage sind wie im Fluge vergangen. Aber, und das wussten wir bereits bei der Abreise: Wir kommen sowas von wieder!

 

Naturidyll Hotel Presslauer

 

 

Ausblick aus dem Zimmer vom Naturidyll Hotel Presslauer

 

Das Naturidyll Hotel Presslauer

Das Haus

Das im idyllischen Gailtal in Oberkärnten gelegene Naturidyll Berghotel Presslauer liegt auf über 1.000 Höhenmetern mit Blick auf die Bergwelt der Karnischen Alpen sowie auf das Wander- und Ski Paradies Nassfeld. Das familiengeführte Hotel bietet für jeden Geschmack etwas: Egal ob ruhesuchende Großstädter oder Aktivurlauber – hier gibt es für jeden Etwas zu entdecken.

Was gibt es alles zu entdecken?

Der hauseigene Natur-Badeteich lädt im Sommer zum Baden ein, die angeschlossene Liegewiese eignet sich optimal für Sonnenanbeter und die zum Hotel gehörenden Tiere sind das Highlight für alle kleinen Besucher – Kühe, Ziegen, Ponys und Katzenbabies gibt es zu entdecken. Feinschmecker kommen natürlich auch nicht zu kurz – das Naturidyll Hotel Presslauer legt großen Wert auf die Regionalität seiner Produkte, also das Fleisch stammt größtenteils aus eigener Produktion, andere Zutaten entsprechen der Bio-Zertifizierung und stammen aus umliegenden Ortschaften. Regionaler geht es kaum. Jeden Abend wird ebenso immer ein vegetarisches Menu serviert – hier wird eben an alle gedacht. Langeweile kommt hier ebenso selten auf: Zahlreiche Wanderwege direkt ab Haus sowie geführte Alpin-Wanderungen oder auch Mountainbike Strecken in umliegender Region runden das Aktivitäten-Angebot ab. Die Belohnung nach einer anstrengenden Wanderung: Der hoteleigene Spa-Bereich mit Sauna und Infrarot Kabine. So kann sich Urlaub sehen lassen.

 

Der Badeteich im Naturidyll Hotel Presslauer – perfekt um mal richtig abzutauchen

 

Katzenbabies im Naturidyll Hotel Presslauer

 

Juniorchef Michi bei den mini Ponys im Naturidyll Hotel Presslauer

 

In Oberkärnten gibt’s lei viel zu erleben…

Unsere 4 Tage waren vollgepackt mit Programm, da wir schon vorab recherchiert hatten und wussten, dass die Region nicht nur ein reines Wanderparadies ist, sondern auch für Biker und Motorradfahrer einiges zu bieten hat. Unsere Top 3 Aktivitäten in Oberkärnten wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten:

  • Top 1: Wandern in der Region Nassfeld

Die Region Nassfeld ist nicht nur das Winterparadies schlechthin für Schneeliebhaber & Wintersportfans – nein, das Gebiet hat vor allem auch für Alpinisten und Wanderfreunde in den Sommermonaten so einiges zu bieten. Der Hausberg Gartnerkofel bietet Routen für Groß und Klein, Familien und Wanderprofis. Unser absolutes Highlight war der früh morgendliche Aufstieg auf den Kammleiten-Gipfel – Tagwache um 04:30, Abfahrt um 5:00 und den Gipfel haben wir nach ca. 1,5 Stunden Aufstieg erreicht. Belohnt wurden wir mit einer atemberaubenden Aussicht, pünktlich um 6:47 hat sich dann auch die Sonne zwischen den Bergspitzen hervorgeschoben und das gesamte, noch in Nebel getauchte Tal, in sattem Rot erleuchtet. Unvergesslich und es war jede Sekunde Schlafmangel wert. Das Frühstück zurück im Hotel hat dann natürlich doppelt so gut geschmeckt! Der frühe Vogel erlebt im Naturidyll Hotel Presslauer eindeutig mehr.

 

Wanderung in der Region Nassfeld

 

  • Top 2: Entdecken der Garnitzenklamm

Die Naturerlebnis Garnitzenklamm liegt ca. 15 Minuten vom Naturidyll Hotel Presslauer entfernt und eignet sich als beliebte Location für eine gemütliche Tageswanderung – unterteilt wird die 4,5 Kilometer lange Schlucht in 4 Abschnitte mit jeweils unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Für Kletterbegeisterte und gemütliche Wanderer hat sie etwas zu bieten: Abschnitt 1 & 2 sind leicht begehbar und auch mit Kindern zu bewältigen. Wer einen kleinen Nervenkitzel sucht und mit Top- Wanderausrüstung ausgestattet ist, der wird bei Abschnitt 3 & 4 fündig – aber Vorsicht, nichts für Besucher mit Höhenangst – schwindelfrei sollte man schon sein. Belohnt wird man übrigens auf allen Abschnitten: Mit spektakulären Wasserfällen, steilhochragenden Felswänden, smaragdgrünen Buchten und atemberaubenden Gesteinsformation entlang des Weges. Geöffnet ist die Klamm von Juni bis September – die € 5,30 Eintritt sind gut investiert. Kinder und Alpenvereinsmitglieder erhalten einen ermäßigten Eintritt.

 

Schwindelfrei sollte man sein, wenn man in der Garnitzklamm über die Brücken wandert

 

Zahlreiche Wasserfälle und glasklares Wasser beeindrucken Wanderer in der Garlitzklamm

 

Einzigartige Schluchten in der Garlitzklamm

 

  • Top 3: Über Stock & Stein mit dem E-Bike

Das Naturidyll Hotel Presslauer bietet seinen Gästen E-Bikes zur Leihgabe an – da konnten wir natürlich nicht widerstehen diese für einen Tagesausflug zu testen. Da wir keine Radprofis und schon gar keine sportlichen Mountainbiker sind, war das E-Bike für unsere Ansprüche genau das Richtige. Direkt vom Hotel führen einige Radwege weg, die wenigen richtig steilen Stücke waren dank E-Bike leicht zu bewältigen (ohne Antrieb hätten wir vermutlich einige Strecken geschoben – müssen wir auch ehrlich zugeben). Für Hobby Radlerinnen wie uns war es der perfekte Radausflug: Genug Power um die Berge zu erklimmen, aber trotzdem noch immer anstrengend genug um es als Workout verbuchen zu können. Da konnten wir uns sogar als Belohnung noch eine Brettljause erlauben – ein bisschen Gönnung muss ja auch sein!

 

Unterwegs mit dem E-Bike

 

Kleine Stärkung zwischendurch: Brettljause bei der E-Bike Tour

 

Auf der E-Bike Tour wurden auch neue Freundschaften geschlossen

 

Wer gerne mehr von unseren Abenteuern erfahren möchte, folgt uns doch auf Instagram oder schaut auf unserer Website vorbei – wir freuen uns!

Xoxo, Julia & Dajana