Wandern hat viele Vorteile – und macht auch noch Spaß

Es gibt einen Grund, warum seit Jahrzehnten die Antwort auf alle Arten von Beschwerden darin besteht, sie buchstäblich „wegzugehen“ oder „wegzulaufen“. Der Weg in die freie Natur war ein weithin akzeptiertes Heilmittel für alle Arten von Problemen, von Stress und Angst bis hin zu einem schlechten Gefühl nach einem besonders großen Braten-Dinner.

Im Gegensatz zur Vermeidung des Schwimmens innerhalb einer Stunde nach dem Essen ist dies jedoch kein Ammenmärchen. Sich in der Natur zu bewegen ist für uns wirklich von Vorteil – und es gibt wohl keinen besseren Weg, diesen uralten Weisheiten nachzugehen, als die besten Wanderschuhe anzuziehen, sich ein paar Stöcke zu schnappen und eine Wanderung zu machen. Aber was genau sind die Vorteile des Wanderns?

Von der Steigerung der Fitness über die Verbesserung des psychischen Wohlbefindens bis hin zur Unterstützung in unserem sozialen Leben bietet das Wandern vielfältige Vorteile. Wir haben hier einige davon für dich aufgelistet, so dass du dich das nächste Mal, wenn du einen langen Spaziergang in der Wildnis machst, nicht nur fantastisch fühlen wirst – sondern auch wissen wirst, warum.

Und wenn du jemals eine gute Begründung benötigst, um einen Freund oder eine geliebte Person mitzureißen, wirst du nicht lange dafür überlegen müssen.

 

Wanderangebote der Naturidyll Hotels

Die Naturidyll Hotels befinden sich, wie der Name schon sagt, alle mitten in der Natur und bieten sehr viel Platz für ausgedehnte Wanderungen. Die besten Wanderangebote für deinen Urlaub mit der ganzen Familie inklusive Hund findest du am Ende des Beitrages – schau mal rein!

Verbessert die allgemeine Fitness und baut Muskeln auf

Wir wissen alle, wie wichtig Bewegung für unsere Gesundheit ist. Wir werden ständig daran erinnert aber dies zur täglichen Routine zu machen, kann für viele von uns schwierig sein. Hier kommt das Wandern zum Einsatz. Einer der größten Vorteile des Wanderns ist, dass es aktiv dazu beiträgt unser allgemeines Fitnessniveau im ganz großen Stil zu verbessern.

Kardiovaskuläre (also Herz und Gefäße betreffende) Aktivitäten, wie Laufen und Radfahren, sind zwar großartig (je nach Ihrer Definition von „großartig“, zugegebenermaßen); Wandern kann allerdings gleiche, wenn nicht sogar bessere, Vorteile in Bezug auf die Fitness bieten. Zu den Muskelgruppen, die während einer guten Wanderung stimuliert werden, gehören Quadrizeps, Oberschenkelmuskeln und die Unterschenkel- und Hüftmuskulatur – und das Wandern mit einem Rucksack ist eine wichtige Stärkung unserer Kernkraft. Darüber hinaus ist das Gehen ein Krafttrainig, bei dem die Knochendichte erhöht wird.

Hilft beim Abnehmen

Es sind nicht nur unsere Fitness und unsere Muskeln, die während eines guten Spaziergangs einen entscheidenden Schub erhalten – ein weiterer großer gesundheitlicher Nutzen des Wanderns besteht darin, dass es dabei hilft, Gewicht zu verlieren. Sehr sehr viel Gewicht. Laut Livestrong können beim Wandern zwischen 440 und 550 Kalorien pro Stunde verbrannt werden.

Das ist viel. Sehr viel sogar. Wenn du ca. 70 kg wiegst und eine dreistündige Wanderung unternimmst, könntest du möglicherweise 1200 Kalorien verbrennen – mehr als die Hälfte der empfohlenen Tagesdosis für einen Erwachsenen. Mache das zweimal in der Woche? Du hast den Kalorienverbrauch von 1-1,5 Tagen effektiv abgebrannt. Puh! Es lohnt sich, darauf hinzuweisen, dass die Art und Weise, wie wir alle über Gewicht, Kalorienzufuhr und Verbrennung denken, zutiefst persönlich ist – jeder hat andere Ziele und daher wird dieser Punkt für manche wichtiger sein als für andere. Außerdem gibt es auch viele andere Faktoren in unseren Gewichtsprofilen, insbesondere die Ernährung. Wenn du jedoch aktiv an der Gewichtsreduktion interessiert bist, könnte das Wandern eine fantastische Ergänzung deiner täglichen Routine sein.

Verbessert den Blutdruck und senkt das Risiko für Herzerkrankungen

Was regelmäßige Bewegung so besonders macht, ist die Tatsache, dass die Vorteile allumfassend sind.  Dies gilt insbesondere, wenn es um den Blutdruck geht und wie gesund unser Herz ist – und es ist nicht überraschend, dass die gesundheitlichen Vorteile des Wanderns nicht nur den Gewichtsverlust und die Steigerung der Fitness betreffen: Es ist ein fantastischer Weg, den Blutdruck und das Risiko einer Herzerkrankung sowie anderer schwerwiegender Erkrankungen zu senken.

Untersuchungen des CDC (Centers for Disease Control and Prevention) haben ergeben, dass das Laufen für eine Stunde am Tag, fünf Tage die Woche, das Risiko einen Schlaganfall zu erleiden, halbiert. Die Aktivität des Gehens stärkt auch das Herz, gibt unserem HDL-Spiegel („gutes Cholesterin“) einen fantastischen Schub und senkt den LDL- und Triglycerid-Spiegel (das schlechte Zeug). Das CDC stellte auch fest, dass diejenigen, die sich mit Herz-Kreislauf-Übungen wie Wandern beschäftigen, halb so häufig Herzprobleme haben wie Menschen, die sich nicht bewegen!

Nachdem wir uns mit den zahlreichen physischen Vorteilen des Wanderns beschäftigt haben, ist es an der Zeit, sich auf das zu konzentrieren, was das Wandern für den Geist tun kann. Kommen wir zu den vielfältigen mentalen Vorteilen des Wanderns.

Macht dich kreativer

Ein Paar Wanderschuhe überstreifen, drei Stunden gehen und dann rechtzeitig zum Tee ein Concerto komponieren? Ganz so einfach ist es nicht,  aber das Wandern fördert aktiv unsere Kreativität und ist gut für Körper, Geist und Seele. Regelmäßiges Wandern kann sogar kreativer machen.

Eines der größten Hindernisse für unseren kreativen Fortschritt und unsere Geisteskraft, ist unsere Aufmerksamkeitsspanne. In der modernen Welt sind wir mit E-Mails, SMS, Notizen und dem Piepsen der „GIB MIR AUFMERKSAMKEIT“ – Klänge unserer Mobiltelefone und anderer Geräte konfrontiert und all dies bedingt, dass wir uns leicht ablenken lassen und unseren Fokus auf das Wesentliche verlieren. Forschungen haben gezeigt, dass ein Aufenthalt in der freien Natur unsere Aufmerksamkeitsspanne und unsere Fähigkeiten Probleme zu lösen um bis zu 50% erhöht.

Entscheidend ist, dass Forscher dies nicht einfach nur auf einen Aspekt beschränken, sondern die vielfältigen Vorteile, die ein Abenteuer in der freien Natur haben kann, herausheben. Beim Wandern haben wir die Möglichkeit, frische Luft und  viel Vitamin-D förderndens Sonnenlicht zu bekommen und uns stundenlang von unseren elektronischen Geräten zu distanzieren – etwas, das wir alle viel zu selten tun.

Verbessert die allgemeine psychische Gesundheit

Die psychologischen Vorteile des Wanderns sind kaum zu unterschätzen. Einfach nur aus dem Haus, die Ruhe der Natur und eine anregende frische Brise genießen, kann Wunder für die Seele wirken – und es gibt viele Beweise dafür, dass das Wandern unseren Gesamtzustand aktiv verbessern kann.

Zustände wie Stress, Angstzustände, Depressionen und andere psychische Probleme sind verbreiteter als je zuvor – in der Tat stellen Studien fest,  dass in manchen Ländern Europas jeder 4. der Bevölkerung jedes Jahr unter einer psychischen Erkrankung leidet.

Es ist überhaupt nicht ungewöhnlich, dass wir mit Depressionen zu kämpfen haben, aber neue Forschungen haben ergeben, dass selbst ein 90-minütiger Spaziergang in der Natur enorme Auswirkungen auf das Gehirn und die Gefühle haben kann.

Im Zuge dieser Forschungen wurden die Teilnehmer gebeten, einen Fragebogen zum „Grübeln“ auszufüllen (Grübeln ist im Wesentlichen eine sich wiederholende und in der Regel negative Selbstreflexion – und ein Schlüsselelement für psychische Probleme wie Depressionen und Angstzustände). Außerdem führten sie einen Gehirn-Scan durch, bevor die Teilnehmer entweder einen Spaziergang in der Natur oder in einer städtischen Umgebung machten. Anschließend baten sie die Teilnehmer, den Fragebogen erneut auszufüllen, und machten einen vergleichenden Hirnscan. Ihre Erkenntnisse?

Die Teilnehmer, die den Spaziergang in einer natürlichen Umgebung unternommen hatten, zeigten eine signifikante und konsequente Reduktion des Denkens und Grübelns, sowohl durch die Antworten auf den Fragebogen als auch durch ihren Gehirnscan.

Dies deutet darauf hin, dass das Wandern dich nicht nur belebt, sondern die Art und Weise, wie das Gehirn arbeitet, ändert und den Fokus von negativen, sich wiederholenden Gedanken ablenkt. Es gibt noch viel mehr zu entdecken, und diese Ergebnisse deuten darauf hin, dass wir die möglichen psychologischen Vorteile des Wanderns gerade erst angerissen haben.

 

Es hilft dir, den Stecker zu ziehen

Wir verbringen ehrlich gesagt erstaunlich viel Zeit online. Einige Statistiken darüber, wie viel Zeit wir in der digitalen Welt verbringen, bieten einen klaren und unbestreitbaren Einblick in die moderne Welt und wie prominent unsere Bildschirme in unserem Leben sind:

  • Ein durchschnittlicher Erwachsener verbringt 4 Stunden pro Tag – oder 86 Stunden pro Monat – an seinem Telefon
  • Kinder unter 8 Jahren verbringen täglich 48 Minuten allein vor den mobilen Bildschirmen – gegenüber 15 Minuten vor nur 4 Jahren
  • Wenn die Trends gleich bleiben, wird ein durchschnittlicher Erwachsener unglaubliche 5 Jahre und 4 Monate seines Lebens in den sozialen Medien verbringen.
  • Unsere wachsende Besessenheit mit Mobiltelefonen und iPads hat in den letzten 15 Jahren zu einem Rückgang der Zeit mit Freunden um 13 Prozent geführt

Wir haben diese Zahlen nicht angeführt, um unsere Leser zu kritisieren (da wir es zu schätzen wissen, dass du mit großer Wahrscheinlichkeit gerade einen Bildschirm verwendest …), oder um jemandem ein schlechtes Gewissen zu machen – unsere neue moderne Welt der Technologie ist eine wundervolle Sache, und wir können Dinge heute mit Leichtigkeit tun, von denen wir früher nur zu träumen wagten.

Wichtig ist jedoch, den Durchblick zu behalten. Die oben aufgelisteten Statistiken sind nur einige Beispiele dafür, wie sich unsere Welt aktiv verändert. Wenn wir uns der Auswirkungen nicht bewusst sind, können wir aus den Augen verlieren, wie wichtig es ist, von Zeit zu Zeit die Verbindung zum Web zu trennen.

Betritt die Welt des Wanderns. Es ist ein einfacher Punkt, aber heutzutage ist er zu einem der größten Vorteile des Wanderns geworden – er gibt uns die Möglichkeit, den Netzstecker zu ziehen. Eine lange Wanderung ist eine physische Erinnerung daran, dass die Welt, in der wir leben, wunderschön, groß und vielfältig ist – und ja, sie ist immer noch da, selbst wenn wir unsere Köpfe in der bodenlosen Grube des Inhalts von Twitter & Co vergraben.

 

wanderwoche kreuth

Wandern macht uns glücklicher

Wir werden bei diesem Punkt einmal die Tatsache ignorieren, dass jeder anders ist. Die Behauptung, dass Wandern uns glücklicher macht, wird wahrscheinlich bei einem durchschnittlichen 14-Jährigen Schreie nach „Aber müssen wir ?!“ auslösen, und auf Widerstand bei allen leidgeprüften „Outdoor“-Eltern stoßen, die ihre pubertierenden Kinder darum bitten müssen, ein Picknick zu packen.

In diesem Zusammenhang ist es erwähnenswert, dass einer der größten Vorteile des Wanderns darin besteht, dass er aktiv zu einem gesteigerten Glücksgefühl beitragen kann – insbesondere bei denjenigen, die mit Depressionen oder geringem Selbstwertgefühl zu kämpfen haben. Eine Studie fand heraus, dass das Bergwandern in den extremsten Fällen von Suizidpatienten mit hohem Risiko zu einem drastischen Rückgang der Gefühle der Hoffnungslosigkeit führte.

Das hört sich vielleicht nach einem etwas merkwürdigen Punkt an, da dies die Vermutung nahelegt, dass Wandern dich nicht gerade glücklich, sondern nur weniger traurig macht (nicht ganz dasselbe). Aber Glück ist eine komplizierte Sache – und die Chance, einen Nachmittag mit geliebten Menschen in der Natur zu verbringen? Ok, vielleicht sind wir egoistisch, aber das macht uns auf jeden Fall glücklich.

 

Wandern kann unserem sozialen Leben einen großen Schub verleihen

Dies hängt stark davon ab, wie du an das Wandern herangehst und wie du es in deinen Lebensstil einfügst. Das Beste am Wandern und Gehen als Hobby ist, dass es fast keine Einschränkungen gibt, wer teilnehmen kann (außer du hast vor, den Mount Everst zu besteigen, dann gilt es wohl vorher einiges abzuklären).

Das Wandern gibt dir die Möglichkeit, die Gesellschaft von Freunden und geliebten Menschen zu genießen. Rede über alles, was dir in den Sinn kommt. Es ist eine soziale Aktivität und du hast eine fantastische Chance, eine echt hochwertige Zeit mit anderen zu verbringen.

Und wenn keiner mitgehen will? Es lohnt sich immer ein wenig zu recherchieren, es gibt viele attraktive Möglichkeiten, manchmal kann man sich auch Wandergruppen anschließen.  Und selbst Teenager, die nur widerwillig mitgehen, sind nach etwa einer Stunde unterwegs bereits etwas aufgelockert,  besonders beim Versprechen eines kühlen Getränks bei der nächsten Rastmöglichkeit!

 

Schlussfolgerungen

So, das wären also ein paar der besten Vorteile des Wanderns. Das Wichtigste bei all dem ist allerdings nicht, dass Wandern die Heilung für dieses oder jenes ist oder die perfekte Lösung für das eine oder andere Problem, sondern dass es einfach Spaß macht und du die Natur genießen kannst.

Wandern ist eines der natürlichsten und erfüllendsten Dinge, die wir tun können. Es bringt uns wieder in Kontakt mit der Welt, in der wir leben, es gibt uns die Möglichkeit, Sport zu treiben, uns mit geliebten Menschen zu verbinden und einfach ein bisschen durchzuatmen. Wandern ist einfach großartig!

 

Wanderangebote der Naturidyll Hotels

Alpenrosenblüte im Naturidyll Hotel Bergschlössl

Yoga und Wanderretreat im Naturidyll Hotel Hammerschmiede

Naturidyll Hotel Hammerschmiede Sommer außen

3 Tage Wanderpass im Naturidyll Hotel Metzgerwirt

 

ALLE ANGEBOTE der Naturidyll Hotels

 

Schnupper-Kennenlerntage mit Hund ab